Liturgiewissenschaftiches Institut

Stille

Liturgie als Unterbrechung


Alexander Deeg
Christian Lehnert (Hrsg.)
180 Seiten
Leipzig, 2020
ISBN 978-3-374-06652-0
24.00 €

Stille im Gottesdienst erfährt gerade neue Aufmerksamkeit: Man sucht und inszeniert sie als Resonanzraum und als Gegenwirklichkeit zu beschleunigten Sprachwelten, als Ort der Verinnerlichung und Ruhe. Sie soll Erfahrungen ermöglichen, die jenseits der Sprache liegen. Auch in den »Kirchen des Wortes« wächst neuerlich das Bewusstsein, dass mit den Worten nicht alles gesagt ist im Glauben.
Dieses Buch unternimmt den Versuch einer Sichtung und Deutung dessen, was mit »Stille« im Gottesdienst verbunden wird. Woher kommen ihre Aktualität und Popularität? Germanistik und Systematische Theologie, Liturgik, Psychologie und historische Bezüge rahmen die Erkundung jenes »Nicht-Ortes«, der vor allem liturgischen Ausdruck liegt.

Mit Beiträgen von Oswald Bayer, Daniel Benga, Alexander Deeg, Hanns Kerner, Christian Lehnert, Maike Schult, Uwe Steinmetz, Katharina Wiefel-Jenner, Peter Zimmerling und Hans Dieter Zimmermann.

Zu bestellen unter: www.eva-leipzig.de/product_info.php?info=p4968_Stille.html&XTCsid=62bc841277bc1be30eb753012399363f

Das könnte Sie auch interessieren:

Seite drucken