Wochengebet

Die VELKD bietet zu den Sonn- und Feiertagen im Kirchenjahr sowie aus aktuellem Anlass online Gebetstexte. Sie werden jeweils Mitte der Woche für den darauf folgenden Feiertag eingestellt. Die Texte dienen sowohl dem gottesdienstlichen als auch dem privaten Beten und verbinden auf neue Weise aktuelles Geschehen mit der Struktur des Kirchenjahres. 

Die wöchentlichen Fürbittengebete werden im Auftrag der Kirchenleitung der VELKD von vier Autorinnen / Autoren verfasst. 

Wenn Sie ein Wochengebet zur Veröffentlichung nutzen wollen, verwenden Sie bitte den unveränderten Text und geben an: „Quelle: Wochengebet der VELKD, www.velkd.de“. 

Hinweis:
Sie finden unten in der Regel das Gebet für den jeweils aktuellen Feiertag. Für alle Sonn- und Feiertage im Archiv stehen weitere Fürbitten / Gebete zur Verfügung. Das jeweilige Tagesdatum oder der Name des anstehenden Fest- / Sonntages dient als Suchkriterium. Sollten z.B. zwei Feiertage in enger zeitlicher Nähe liegen, finden Sie in der Regel das Gebet für diesen Feiertag bereits im Archiv.

Sonntag, 28. Februar 2021
Gebet für den 2. Sonntag der Passionszeit (Reminiszere)

Du bist barmherzig, ewiger Gott.
Deine Barmherzigkeit rettet. 
Deine Barmherzigkeit heilt.
Deine Barmherzigkeit beschützt.

Erinnere dich an deine Barmherzigkeit
und rette deine Schöpfung.
Erinnere dich, ewiger Gott,
an die traumatisierten Kinder in den Flüchtlingslagern.
Erinnere dich an die Menschen,
die kein Zuhause haben.
Erinnere dich an die Mutigen,
die den Gewaltherrschern widerstehen.
Du bist barmherzig, ewiger Gott.
Erhöre uns und rette uns.

Erinnere dich an deine Barmherzigkeit
und heile die Kranken.
Erinnere dich, ewiger Gott,
an die Kranken auf den Intensivstationen
und auch an die Genesenden.
Erinnere dich an die,
die alles für die Kranken und Hinfälligen tun.
Erinnere dich an die Trauernden
und hülle die in deine Liebe,
die ohne Umarmung Abschied nehmen mussten.
Du bist barmherzig, ewiger Gott.
Erhöre uns und heile uns.

Erinnere dich an deine Barmherzigkeit
und beschütze, die dir vertrauen.
Erinnere dich an die Verfolgten in aller Welt.
Erinnere dich an unsere Geschwister in Indien
und an die Frauen von Vanuatu.
Erinnere dich an die Verzweifelten und die,
die um ihre Existenz fürchtenden.
Erinnere dich an unsere Gemeinde und an alle,
für die wir Verantwortung haben.
Du bist barmherzig, ewiger Gott.
Berühre uns mit deiner Barmherzigkeit
und verwandle diese Welt
durch die Liebe Jesu
heute und an jedem neuen Tag.
Amen.

Gebet für den 2. Sonntag der Passionszeit (Reminiszere)
- Sonntag, 08. März 2020

Gedenke, Herr, an deine Barmherzigkeit.
Gedenke, Herr!
Wir rufen es dir zu,
weil wir leben und weil wir es können.
Gedenke, Herr!
Wir rufen es dir zu, denn
die Toten schweigen,
die Verletzten verstummen und
die Verzweifelten verlieren die Hoffnung.
Gedenke, Herr, und zeige deine Barmherzigkeit.

Die Toten können dir nichts mehr zurufen.
Sie liegen unter den Trümmern von Idlib,
auf dem Meeresgrund,
fern von jeder Rettung.
Sie hatten keine Chance.
Sie starben, obwohl sie geliebt wurden.
Gedenke, Herr!
Schütze die Trauer um sie.
Bewahre die Erinnerungen an sie.
Behüte die Liebe, denn sie ist stärker.
Wir rufen es dir zu,
weil wir leben und dir vertrauen:
Gedenke, Herr, und zeige deine Barmherzigkeit.

Die Verletzten und Kranken sind verstummt.
Sie leiden unter Schmerzen.
Sie sehnen sich nach Heilung.
Sie haben Angst, und niemand nimmt sie ihnen.
Gedenke, Herr!
Gib Geduld und Ausdauer denen, die sie pflegen.
Lindere die Schmerzen der Kranken
und schenke Heilung.
Verbanne die Angst aus unseren Köpfen
und die Panik aus unseren Entscheidungen.
Wir rufen es dir zu,
weil wir leben und dir vertrauen:
Gedenke, Herr, und zeige deine Barmherzigkeit.

Die Verzweifelten verlieren ihre Hoffnung.
Die Verfolgten zweifeln an deiner Gerechtigkeit.
Die Gedemütigten und Verachteten fürchten die tödliche Gewalt.
Verschaffe du ihnen Gerechtigkeit.
Wir sind deine Gemeinde und
wir vertrauen dir die Verzweifelten, Verfolgten und Gedemütigten an.
Wir sind deine Gemeinde und
wir trauern um die Toten,
wir teilen die Angst,
wir sorgen uns um die Gerechtigkeit.
Wir sind deine Gemeinde
und sehnen uns nach Einheit und Frieden.
Wir sind deine Gemeinde und
schauen auf Jesus Christus.
Durch ihn rufen wir es dir zu:
Gedenke, Herr, und zeige deine Barmherzigkeit –
heute und alle Tage.
Amen.

 

Gebet für den 2. Sonntag der Passionszeit (Reminiszere)
- Sonntag, 17. März 2019

(mit Johannes 3,14-21)

Menschgeworden und für uns gestorben,
Gott im Nichts,
Gott des Lebens,
Erniedrigter, erhöht am Kreuz,
erleuchte unsere Finsternis
mit deinem Licht,
das im Tod den Tod erhellt.

Erleuchte unsere Welt,
wo gequält wird, gefoltert,
verschleppt und vertrieben,
geschwiegen und gelacht über Gefangene, die wehrlos sind.
Erleuchte uns,
Gefangene in uns selbst,
verstrickt in unsere Ansprüche und Lieblosigkeiten,
in Strategien des eigenen Vorteils und der Selbstgerechtigkeit,
Verschlossene im Dunkel.
Wir rufen: Kyrie eleison.

Schenke dein Licht allen die Heilung erhoffen,
wo sie undenkbar geworden ist,
Heilung des Körpers,
Heilung der Seele,
Heilung der Natur und gemeinsamer Lebensformen,
allen in der Finsternis des Schmerzes.
Wir rufen: Kyrie eleison.

Decke auf in deinem Licht
unsere Welt, die in verborgener Gewalt versinkt,
aufgeteilt in Machtsphären und Einflußbereiche,
in Märkte und Rohstoffquellen,
wo Besitz, mit Blut erkauft ist,
wo Reichtum sich
dem Elend anderer verdankt.
Wir rufen: Kyrie eleison.

Nur du kannst uns finden in der Finsternis
Erniedrigter,
erhöht am Kreuz,
nur du kannst erlösen, was dem Tod übergeben ist,
sterbende Meere, vertriebene Völker,
verlorenes Erinnern,
erkaltender Glaube,
Wir rufen: Kyrie eleison.

Menschgeworden und für uns gestorben,
Gott im Nichts,
Gott des Lebens,
wir bergen uns in deiner Liebe und beten:
Vater unser ...

 

Gebet für den 2. Sonntag der Passionszeit (Reminiszere)
- Sonntag, 25. Februar 2018

Gedenke, Gott, deiner Barmherzigkeit!
Gedenke unserer Sorgen.
Gedenke, Gott, deiner Liebe!
Gedenke der Tränen, die wir weinen.
Gedenke, Gott,
du bist es,
dessen Gedenken heilt und erlöst.

Wir denken an die Kinder von Parkland,
wir denken an die ermordeten und überlebenden Kinder.
Wir denken an die Eltern und Freunde.
Ihre Tränen sind unseren Herzen nahe.
Ihre Wut ist unseren Herzen nahe.
Wir klagen sie dir.
Gedenke, Gott,
verwandele die Tränen und die Trauer.
Wir bitten dich:
Erhöre uns.

Wir denken an die Kinder von Ost-Ghuta und Afrin,
wir denken an die Überlebenden,
die Verletzten,
die Hungernden.
Wir denken an die mittellosen Helfer,
Wir ahnen, wie verzweifelt die Eingeschlossenen sind.
Wir hören von der Angst der Geflüchteten um ihre Angehörigen.
Wir klagen sie dir.
Gedenke, Gott,
entreiße doch endlich den Kriegsherren
die Bomben, Kanonen und Gewehre.
Wir bitten dich.
Erhöre uns.

Wir denken an die Kranken –
an die, die uns nahe stehen
und die, deren Schicksal wir nur von ferne kennen.
Wir denken an die Pflegebedürftigen
und alle, die sie pflegen –
fürsorglich und zur Eile gezwungen.
Wir klagen dir unsere Hilflosigkeit.
Gedenke, Gott,
heile und erbarme dich.
Wir bitten dich.
Erhöre uns.

Wir denken an die Zukunft unseres Landes,
wir denken die politisch Verantwortlichen,
wir denken an die, die entscheiden müssen.
Gedenke, Gott,
schenke Weisheit und Besonnenheit.
Wir bitten dich.
Erhöre uns.

Wir denken an deine weltweite Kirche,
Wir danken dir für unsere Gemeinde,
unsere Konfirmandinnen und Konfirmanden,
für alle, die sich auf ihre Taufe vorbereiten.
Wir denken an die verfolgten Gemeinden,
besonders an die Kirche in Ägypten,
wir denken an den Mut derer,
die um deinetwillen Leid tragen.
Wir klagen dir ihr Leid und ihre Schmerzen.
Gedenke, Gott.
Sprich zu uns
und stärke uns mit deinem Wort und Sakrament.
Um Jesu Christi willen,
der für uns das Leid ertrug,
bitten wir dich.
Erhöre uns – heute und alle Tage.
Amen.

 

Gebet für den 2. Sonntag der Passionszeit (Reminiszere)
- Sonntag, 12. März 2017

Du bist das Leben,
bei dir, barmherziger Gott, sind wir geborgen,
behüte deine Menschen.
Du bist die Hoffnung,
auf dich, ewiger Gott, vertrauen wir,
rette deine Menschen.

Wir danken dir für die vielen Schwestern und Brüder in Christus.
Dein gütiges Herz schlägt für sie.
An dein liebendes Herz legen wir die verfolgten Christen.
Gedenke der koptischen Christen im Sinai,
gedenke der orientalischen Christen,
deren Gemeinden uns an die Herkunft unseres Glaubens erinnern,
gedenke der Christen, die zwischen feindlichen Nachbarn leben
und dennoch am Glauben festhalten.
Du bist die Hilfe zu allem Guten,
sei du Schutz und Schirm vor allem Bösen.

Wir danken dir für die Menschen, die sich versöhnen lassen.
Dein gütiges Herz schlägt für sie.
An dein liebendes Herz legen wir die Brückenbauer und Friedensstifter.
Gedenke der politisch Verantwortlichen in aller Welt,
in der Türkei, in Korea, in U ngarn,
gedenke der Machthaber in den reichen Ländern
und erinnere sie an ihre Verantwortung für die Armen und deine Schöpfung.
Gedenke aller,
die mit ihren Worten und Entscheidungen über das Leben anderer bestimmen.
Du bist die Hilfe zu allem Guten,
sei du Schutz und Schirm vor allem Bösen.

Wir danken dir für das Gute, das wir erfahren haben.
Dein gütiges Herz schlägt für die Schwachen.
An dein liebendes Herz legen wir die Verletzten und Gequälten.
Gedenke der politischen Gefangenen.
Gedenke der 3 Millionen syrischer Kinder,
die bisher nur Krieg erlebt haben.
Gedenke der Flüchtlinge aus Mossul und derer,
die dort aushalten und Schreckliches leiden.
Du bist die Hilfe zu allem Guten,
sei du Schutz und Schirm vor allem Bösen.

Wir danken dir für die Menschen, die du uns an die Seite stellst.
Dein gütiges Herz schlägt für sie.
An dein liebendes Herz legen wir dir unsere Gemeinde
und alle, die zu uns gehören,
gedenke der Kranken und der Sterbenden,
gedenke der Trauernden,
gedenke der Fastengruppen und aller,
die neu nach dem Glauben an dich fragen.
Du bist die Hilfe zu allem Guten,
sei du Schutz und Schirm vor allem Bösen.

Du bist das Leben,
bei dir, barmherziger Gott, sind wir geborgen,
wir danken dir durch Jesus Christus für deine Hilfe.
Deinem Schutz vertrauen wir uns an –
heute und alle Tage, die noch kommen.

Amen.

Hinweis:
Für den Sonntag Reminiscere veröffentlicht die EKD jährlich eine Fürbitte für verfolgte Christen. Der Länderschwerpunkt 2017 ist Zentralasien. Das Material finden Sie hier: https://www.ekd.de/download/reminiszere2017_zentralasien.pdf

Gebet für den 2. Sonntag der Passionszeit (Reminiszere)
- Sonntag, 21. Februar 2016

Barmherziger, Ewiger,
du unser Gott.
Sieh auf uns,
höre unser Gebet.
Ohne deine Barmherzigkeit
können wir nicht leben.

Erinnere dich an deine Barmherzigkeit.
Sieh, wie die Menschen in Syrien sterben,
wie ihre Häuser und Kliniken zerbombt werden,
wie sie fliehen.
Sieh auf die Menschen in den vielen Kriegen,
von denen wir nichts erfahren.
Sieh auf die Verletzten und Hungernden,
auf die Vergewaltigten und Verschleppten.
Erinnere dich an deine Barmherzigkeit.
Hilf ihnen.
Kyrie eleison – Herr erbarme dich.

Erinnere dich an deine Barmherzigkeit.
Sieh, wie deine Gläubigen in so vielen Ländern verfolgt werden,
wie sie heimlich zusammen kommen und beten,
wie sie standhalten.
Sieh auf die Christen in Eritrea,
sieh auf die orientalischen Christen,
deren Gemeinden zerstört werden.
Sieh auf die zerstörten Kirchen und Klöster.
Erinnere dich an deine Barmherzigkeit.
Behüte sie.
Kyrie eleison – Herr erbarme dich.

Erinnere dich an deine Barmherzigkeit.
Sieh, wie Streit und Angst das Zusammenleben verpesten,
wie aus Gerüchten Missgunst wächst,
wie gehässige Kommentare normal geworden sind.
Sieh auf die, die sich für andere einsetzen,
die teilen und die Würde der Schwachen schützen.
Erinnere dich an deine Barmherzigkeit.
Mache die Liebe stärker als den Hass.
Kyrie eleison – Herr erbarme dich.

Erinnere dich an deine Barmherzigkeit.
Sieh, wie die Mächtigen uneins sind,
wie sie gegeneinander arbeiten.
Sieh auf die Armen, die auf Gerechtigkeit hoffen,
auf die Stummen, die man für unwichtig hält.
Erinnere dich an deine Barmherzigkeit.
Mahne und rufe zu Umkehr.
Kyrie eleison – Herr erbarme dich.

Erinnere dich an deine Barmherzigkeit.
Sieh auf die Trauernden,
wie sie nach Trost suchen.
Sieh auf die Traurigen und Kranken,
auf alle, die zu dir gehören
und sich auf deine Liebe verlassen.
Erinnere dich an deine Barmherzigkeit.
Um Jesu Christi willen,
lass uns nicht allein.
Stärke uns durch dein Wort und deine Gegenwart.
Kyrie eleison – Herr erbarme dich.
Amen.

 

Gebet für den 2. Sonntag der Passionszeit (Reminiszere)
- Sonntag, 01. März 2015

Gedenke deiner Gläubigen,
du Gott und Herr der Welt,
halte du ihnen die Treue,
denn sie halten an dir fest –
in Schmerzen,
verschleppt, gefoltert und vergewaltigt.
Gedenke ihrer,
denn sie lieben dich und brauchen deine Liebe.
Wir rufen dich an:
Erbarme dich.

Gedenke deiner Gläubigen,
du Gott und Herr der Kirche,
tröste unsere koptischen, syrischen und türkischen Geschwister.
Rette die verschleppten Schulkinder in Nordnigeria,
denn sie gehören dir –
in Schmerzen,
verzweifelt und doch hoffend.
Gedenke ihrer,
denn sie haben keine andere Hoffnung als dich.
Wir rufen dich an:
Erbarme dich.

Gedenke deiner Schöpfung,
du Gott und Quelle des Lebens,
bewahre sie,
denn sie lebt durch deinen Atem –
in Schmerzen,
uns Menschen preisgegeben,
gequält, ausgebeutet und
doch hoffend auf dich.
Gedenke ihrer,
denn sie seufzt und will aufatmen.
Wir rufen dich an:
Erbarme dich.

Gedenke der Schwachen,
du Gott und Kraft zum Leben,
stärke sie,
denn sie brauchen Brot und Gerechtigkeit.
In Schmerzen,
hungernd, ohne Arbeit und Obdach,
sehnen sie sich nach Frieden.
Gedenke ihrer,
denn du kannst ihr Leben wandeln.
Wir rufen dich an:
Erbarme dich.

Gedenke deiner Kirche,
du unser Gott ,
begeistere sie,
denn sie lebt durch dein lebendiges Wort.
In Freude und in Schmerzen,
dich bezeugend,
dir vertrauend,
deine Wunder erhoffend.
Gedenke unser und aller, die uns anvertraut sind,
denn du verwandelst unsere Klage in Lob.
Im Vertrauen auf Jesus Christus
rufen wir dich an:
Erbarme dich.
Amen.

 

Fürbitten für den 2. Sonntag der Passionszeit: Reminiszere
- Sonntag, 16. März 2014

Gedenktag für bedrängte und verfolgte Christen

Gedenke, Gott, gedenke deiner Güte und Barmherzigkeit.
Erinnere dich daran, gütiger Gott,
dass ohne deine Güte das Leben keinen Bestand hat.
Erinnere dich daran, barmherziger Gott,
dass ohne deine Barmherzigkeit Tod und Elend siegen.
Gedenke und falle den Feinden des Lebens in den Arm.
Wir rufen zu dir:
Erbarme dich.

Gedenke, Gott, der Glaubenszeugen in aller Welt.
Abrahams Kinder folgen auch heute deinem Ruf.
Sie vertrauen dir,
sie hoffen auf deine Führung.
Nimm sie unter deinen Schutz.
Gedenke aller Christen,
die ausgestoßen, verachtet, gequält und unterdrückt werden.
Gedenke ihrer.
Sei ihr Freund unter Feinden.
Sei ihr Wasser inmitten der Dürre.
Sei du Brot und Wein.
Sei ihr Leben.
Wir rufen zu dir:
Erbarme dich.

Gedenke, Gott, der Machthaber.
Sie herrschen.
Ihre Worte bestimmen über Krieg und Frieden.
Sie brauchen deine Führung.
Halte ihnen dein Gesetz vor.
Erfülle ihre Herzen mit Gedanken des Friedens.
Gedenke aller, die Verantwortung tragen
in Europa,
in Russland,
im Südsudan.
Sei du die Stimme ihres Gewissens.
Sei du ihr Ziel.
Wir rufen zu dir:
Erbarme dich.

Gedenke, Gott, der Verachteten.
Schwache und Flüchtlinge kämpfen um das Überleben.
Die Armen hoffen auf dein Eingreifen.
Nimm sie unter deinen Schutz.
Gedenke der syrische Kinder und aller,
die an Leib und Seele verletzt sind,
weil ihr Leben nicht so viel wiegt wie Geld und Öl.
Gedenke ihrer.
Sei ihre Hilfe inmitten von Schmerzen.
Sei ihr Licht in der Hoffnungslosigkeit.
Sei du Brot und Wein.
Sei ihr Leben.
Wir rufen zu dir:
Erbarme dich.

Gedenke, Gott, an uns und alle, die zu uns gehören.
Kranke brauchen unsere Pflege,
Sterbende und Trauernde unseren Trost.
Mit ihnen sehnen wir uns nach deiner liebenden Gegenwart.
Gedenke unserer Kinder,
unserer Freunde und aller, die es uns schwer machen.
Gedenke unser.
Du bist unsere Hoffnung.
Du bist unser Friede.
Du bist Brot und Wein.
Du bist unser Leben durch Jesus Christus.
Im Vertrauen auf ihn rufen wir zu dir:
Erbarme dich
heute und alle Tage.
Amen.

Weitere Fürbitte für verfolgte und bedrängte Christen auf der Seite www.ekd.de

Weitere Gebete zu den Sonn- und Festtagen

Fürbitten für den 2. Sonntag der Passionszeit Reminiszere
- Sonntag, 24. Februar 2013

Barmherziger Gott,
du wählst das Niedrige, um es zu erhöhen.
Du weichst nicht zurück vor Elend und Not.
Höre auf unser Bitten:
Kyrie eleison

Die dich leugnen, zeigen ihre Macht.
Mit Waffen setzen sie ihre Interessen durch.
Nichts hindert sie.
Gedenke der Opfer,
höre auf
die Verletzten,
die Gefolterten,
die Verleumdeten,
die Gemobbten.
Nimm sie unter deinen Schutz.
Mach ihre Herzen gewiss.
Höre auf unser Bitten:
Kyrie eleison

Die dich verfolgen, haben keine Angst.
Ohne Scheu quälen sie deine Gläubigen.
Ihre Worte und Bomben töten.
Gedenke der Christen in Indonesien,
höre auf
ihre Gebete,
ihre Lieder,
ihre Angst,
ihre Hoffnung.
Bewahre sie vor ihren Feinden.
Mach ihre Herzen gewiss.
Höre auf unser Bitten:
Kyrie eleison

Die dich verachten, stoßen an keine Grenzen.
Sie nehmen sich, was dir gehört.
Sie verkaufen das Wasser,
manipulieren das Saatgut,
vertreiben die Armen aus ihren Häusern.
Gedenke der Schwachen,
höre auf
die Hungernden,
die Flüchtlinge,
die Obdachlosen
Rette sie.
Mach ihre Herzen gewiss.
Höre auf unser Bitten:
Kyrie eleison

Unheil betrifft Menschen,
mit denen wir verbunden sind.
Hilflos schauen wir auf das Leid der Kranken,
den Schmerz der Sterbenden.
Stumm machen uns Trauer und die Gewalt des Todes
Gedenke derer, die im Schatten des Todes leben.
Mach ihre Herzen gewiss.
Höre auf unser Bitten:
Kyrie eleison

Die Welt wartet auf dich.
Deine Kirche hofft auf dich.
Gedenke deiner Gemeinde,
der Konfirmandinnen und Konfirmanden,
der Bischöfinnen und Bischöfe,
aller, die dein Wort verkünden.
Gib uns deinen Heiligen Geist.
Mache unsere Herzen gewiss.
Höre auf unser Bitten:
Kyrie eleison

Barmherziger Gott,
in Jesus Christus wählst du das Niedrige,
um es zu erhöhen.
Mit Jesus Christus weichst du nicht zurück vor Elend und Not.
Durch Jesus Christus höre auf unser Bitten:
Kyrie eleison
Amen.

 

Fürbitten für den 2. Sonntag der Passionszeit: Reminiszere
- Sonntag, 04. März 2012

Barmherziger Gott
wo wir uns längst abgewandt haben,
da bleibst du treu.
Wir bitten dich:
Bleibe mit deiner Treue bei denen,
die übersehen werden,
weil sie klein und unbedeutend sind,
weil ihre Talente und Fähigkeiten nicht gebraucht werden,
weil sie stumm sind.
Richte sie auf.
Kyrie eleison

Barmherziger Gott,
wenn wir uns längst nicht mehr erinnern,
dann vergisst du nicht.
Wir bitten dich:
Bleib mit deinem Gedenken
bei den Opfern von Katastrophen,
bei den Opfern von Mord und Krieg
bei den Opfern von Hass und Verachtung.
Gedenke ihrer und heile sie.
Bleib mit deinem Gedenken
an den Orten, die von Zerstörung und Tod gezeichnet wurden,
bei der verstrahlten Erde von Fukushima und Tschernobyl,
bei der verdorrten Erde in der Sahelzone,
bei den vergifteten Flüssen und Meeren.
Gedenke und greife ein.
Kyrie eleison.

Barmherziger Gott,
wenn wir zu schwach sind,
dann bist du mit deiner Liebe stark.
Bleib mit deiner Stärke bei deiner Kirche.
Bleib bei allen Christen, denen wir aus Schwäche nicht helfen.
Bleib bei den Gemeinden, an die wir nicht in Fürbitte gedenken,
weil wir nur auf unsere Sorgen schauen,
weil wir nichts von ihrer Not wissen,
weil unsere Augen und Herzen verschlossen sind.
Bleib mit deiner Stärke bei den Christen in Nigeria und im Maghreb.
Bleib mit deiner Stärke bei den Bischöfinnen und Bischöfen.
Bleib mit deiner Stärke bei uns und allen, die zu uns gehören.
Sei mit deiner Liebe gegenwärtig.
Kyrie eleison.

Geduldig wartest du,
voller Treue wartest du.
In Liebe wartest du.
Um Jesu Christi willen
höre unser Gebet und gedenke deiner ganzen Schöpfung,
heute und alle Tage.
Amen.

Die Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland hat vorgeschlagen, am Sonntag Reminiszere in der Fürbitte in besonderer Weise der verfolgten und bedrängten Christen in der Welt zu gedenken. In diesem Jahr wird vor allem die Fürbitte für die Christinnen und Christen in Maghreb erbeten.

Hinweise für die Fürbitte und weiteres Material von der EKD

Archiv

Seite drucken