Wochengebet

Die VELKD bietet zu den Sonn- und Feiertagen im Kirchenjahr sowie aus aktuellem Anlass online Gebetstexte. Sie werden jeweils Mitte der Woche für den darauf folgenden Feiertag eingestellt. Die Texte dienen sowohl dem gottesdienstlichen als auch dem privaten Beten und verbinden auf neue Weise aktuelles Geschehen mit der Struktur des Kirchenjahres. 

Die wöchentlichen Fürbittengebete werden im Auftrag der Kirchenleitung der VELKD von vier Autorinnen / Autoren verfasst. 

Wenn Sie ein Wochengebet zur Veröffentlichung nutzen wollen, verwenden Sie bitte den unveränderten Text und geben an: „Quelle: Wochengebet der VELKD, www.velkd.de“. 

Hinweis:
Sie finden unten in der Regel das Gebet für den jeweils aktuellen Feiertag. Für alle Sonn- und Feiertage im Archiv stehen weitere Fürbitten / Gebete zur Verfügung. Das jeweilige Tagesdatum oder der Name des anstehenden Fest- / Sonntages dient als Suchkriterium. Sollten z.B. zwei Feiertage in enger zeitlicher Nähe liegen, finden Sie in der Regel das Gebet für diesen Feiertag bereits im Archiv.

Donnerstag, 29. September 2022
Fürbitte für den Michaelistag

Wir danken dir für deine Engel, ewiger Gott.
Unsichtbar sind sie und uns doch nah.
Vor dir sind sie mit ihrem Gesang
und an unserer Seite mit ihrem Schutz.

Wenn sie gegen die Gewalttäter kämpfen,
dann haben wir Hoffnung.
Wir bitten dich:
Sende sie zu denen,
die verfolgt werden,
die überfallen und vergewaltigt werden,
die gefoltert und verschleppt werden.
Sende deine Engel aus.
Erbarme dich.

Wir danken dir für deine Engel, barmherziger Gott.
Wenn sie den Mächtigen Rat geben,
dann haben wir Hoffnung.
Wir bitten dich:
Sende sie zu denen,
die für andere Verantwortung übernehmen,
die über andere urteilen,
die Hilfen gewähren oder verweigern können.
Sende deine Engel aus.
Erbarme dich.

Wir danken dir für deine Engel, heiliger Gott.
Wenn sie den Suchenden den Weg zeigen,
dann haben wir Hoffnung.
Wir bitten dich:
Sende sie zu denen,
die sich dem Frieden öffnen,
die sich der Versöhnung entgegenstrecken,
die deiner Schöpfung dienen.
Sende deine Engel aus.
Erbarme dich.

Wir danken dir für deine Engel, lebendiger Gott.
Wenn sie die Liebenden schützen,
dann haben wir Hoffnung.
Wir bitten dich:
Sende sie in unsere Häuser,
zu unseren Kindern,
in deine Gemeinde
und zu allen, die dein Wort bewahren.

Du Schöpfer des Himmels und der Erde,
du Schöpfer der Engel und der Menschen.
Sende deine Engel aus,
damit sie deine Welt schützen,
und uns behüten.
Mit deinen Engeln loben wir dich
heute und morgen,
und alle Tage.

Fürbitte für den Michaelistag
- Mittwoch, 29. September 2021

Du sendest deine Engel aus,
ewiger Gott,
damit wir deine Gegenwart spüren,
damit wir Hoffnung schöpfen,
damit wir der Zukunft trauen.

Sende deine Engel
zu unseren Kindern und Jugendlichen
und bewahre sie in Gefahren.

Sende deine Engel
zu den politisch Verantwortlichen
und leite sie in ihren Entscheidungen.

Sende deine Engel
zu den Kranken,
lindere ihre Schmerzen
und heile sie an Leib und Seele.

Sende deine Engel
zu den Ratlosen
und zeigen ihnen deine Wunder.

Sende deine Engel
zu denen, die schuldig wurden
und rufe sie zur Versöhnung.

Sende deine Engel aus,
ewiger Gott,
deine ganze Schöpfung sucht sie.
Sende deine Engel
und verwandele diese Welt durch deine Liebe.

Amen.

 

Fürbitte für den Michaelistag
- Dienstag, 29. September 2020

Heiliger und ewiger Gott,
du willst das Leben für deine Schöpfung,
du willst, dass das Gute über das Böse siegt,
du willst, dass die Wahrheit offenbar wird.

Deine Engel kämpfen für das Leben.
Schicke deine Engel
zu den Frauen, die in Gefahr schweben,
zu den Kindern, die in Angst leben,
zu deiner bedrohten Schöpfung.
Hilf den Frauen, hilf den Kindern,
Lösche die Feuer und verschlinge die Fluten.
Gib deinen Engeln Macht.
Erbarme dich.

Deine Engel kämpfen für das Gute.
Schicke deine Engel
zu denen, die sich dem Bösen widersetzen,
zu denen, die sich dem Unrecht entgegenstellen,
zu denen, die vor Hass und Gewalt fliehen.
Hilf den Frauen, die mit Angst vor Wasserwerfern stehen,
Hilf den Kindern, die für das Klima streiken.
Öffne die Häfen und die Herzen für die Flüchtlinge auf den Meeren.
Gib deinen Engeln Kraft.
Erbarme dich.

Deine Engel kämpfen für die Wahrheit.
Schicke deine Engel
zu denen, die sich weigern zu lügen,
und auch zu denen, die von der Lüge nicht ablassen.
Schicke deine Engel
zu denen, die sich nach der Wahrheit sehnen.
Hilf denen Frauen, die ihre Kinder in Schutz nehmen,
hilf den Kindern, die lernen,
was richtig und was falsch ist.
Gib uns die Gabe, die Geister zu unterscheiden.
Hilf uns durch deine Engel,
gib deinen Engel die Klarheit der Liebe.
Erbarme dich.

Deine Engel sind machtvoll,
deine Engel singen dein Lob.
Birg uns im Schatten ihrer Flügel,
damit wir zusammen mit deinen Engeln singen -
von der Liebe, von der Wahrheit
und vom Glück, zu dir zu gehören
durch Jesus Christus.

Amen.

Fürbitte für den Michaelistag
- Sonntag, 29. September 2019

Sende deine Engel in unsere Welt,
Gott, Schöpfer des Himmels und der Erde.
Sende deine Engel,
damit die Schöpfung aufatmet,
damit die Stimme der Schwachen gehört wird,
damit die Mahnungen unserer Kinder fruchten.
Wir bitten dich:
Erhöre uns.

Sende deine Engel zu unseren Kindern,
Liebender Gott,
damit sie in Frieden aufwachsen,
damit sie deine Wahrheit kennen,
damit sie den Weg zu dir finden.
Wir bitten dich:
Erhöre uns.

Sende deine Engel zu den Orten voller Hass und Gewalt,
barmherziger und gerechter Gott,
damit die Schwachen Schutz finden,
damit die Mächtigen nach deinem Wort fragen,
damit sie Hass und Gewalt besiegen.
Wir bitten dich:
Erhöre uns.

Sende deine Engel zu denen,
die in der Finsternis und im Schatten des Todes leben,
du Gott des Lebens,
damit das Licht der Auferstehung aufstrahlt,
damit die Kranken Heilung finden,
damit die Trauernden getröstet werden.
Wir bitten dich:
Erhöre uns.

Sende deine Engel zu uns,
du unser Gott,
damit wir dich suchen und dich finden.
In Jesu Namen bitten wir dich:
Erhöre uns.

Amen.

 

Fürbitte zum Tag des Erzengels Michael und aller Engel
- Samstag, 29. September 2018

Gebet zum Tag des Erzengels Michael und aller Engel
Der Engel des Herrn lagert sich um die her, die ihn fürchten. (Psalm 34,8)

Atem des Lebens,
Schöpfer der sichtbaren und der unsichtbaren Welt,
unser Gott,
die Engel schauen dein Antlitz,
uns aber bist du im Glauben nah.
Wir danken dir,
daß deine Mächte und Gewalten uns geleiten und erleuchten
nach deinem Willen.

Wir bitten dich
sende deine Engel zu allen,
die in Gefahr sind, sich selbst zu verlieren
in Gier und Haß,
im Taumel der Macht und in Selbstüberschätzung,
in Rausch und Zerstreuung.
Wir rufen:
Kyrie eleison

Wir bitten dich
sende deine Engel zu allen,
die an einer Schwelle stehen,
die nach der Wahrheit ihres Lebens fragen,
die neu anfangen müssen,
die aufbrechen zu dir, ins Unbekannte,
ins Weite.
Wir rufen:
Kyrie eleison

Wir bitten dich
sende deine Engel zu allen Ruhlosen,
allen Verblendeten,
allen Irrenden,
allen Zynikern,
allen, die Leben verneinen,
allen, die schuldig werden an ihren Mitmenschen und sich selbst.
Wir rufen:
Kyrie eleison

Wir bitten dich
sende deine Engel zu allen,
die in Gefahr sind,
zu den Christen in der Verfolgung,
zu denen, die vor Krieg und Hunger fliehen,
zu den Wehrlosen,
den Entrechteten,
zu den Kindern, die niemand liebt,
zu allen, denen ihre Würde genommen wird.
Wir rufen:
Kyrie eleison

Wir bitten dich
sende deine Engel zu allen,
die dem Tod ins Auge sehen,
die Schmerzen haben,
die Abschied nehmen müssen von allem, was ihnen lieb ist,
die an der Grenze von Zeit und Raum
auf Geleit hoffen.
Wir rufen:
Kyrie eleison

Wir bitten dich
sende deine Engel zu allen,
an die wir in der Stille denken: ...

Wir rufen:
Kyrie eleison

Du, unser Gott,
Schöpfer der sichtbaren und der unsichtbaren Welt,
laß deine Engel sich lagern um uns,
daß wir dich nicht vergessen,
nicht der Dunkelheit verfallen.
Laß uns mit unseren Bitten einstimmen in dein Lob:

Vater unser

 

Gebet für den Michaelistag
- Freitag, 29. September 2017

Deine Engel, gütiger und treuer Gott,
stell uns an die Seite.
Wir brauchen sie.

Stell uns Michael an die Seite,
damit Frieden wächst,
damit die mächtigen Männer ihre Bomben und Raketen verschrotten,
damit die Diktatoren ihre Geiseln freigeben,
damit die Politiker in unserem Land zu gerechten und klugen Entscheidungen kommen.
Stell uns Michael an die Seite,
damit Versöhnung und Eintracht in unserer Mitte einkehren.
Erbarme dich, gütiger und treuer Gott.

Stell uns Raffael an die Seite,
damit sich dein Heil ausbreitet,
damit die Kranken gesunden,
damit die von Schmerzen Geplagten aufatmen,
damit die Verzweifelten Trost finden.
Stell uns Raffael an die Seite,
damit wir Blinden sehen lernen und die Welt frei wird.
Erbarme dich, gütiger und treuer Gott.

Stell uns Gabriel an die Seite,
damit dein Wille geschehe,
damit deine Kraft die Schwachen ermächtigt,
damit dein Gebot die Mächtigen zur Umkehr ruft,
damit dein Wort in aller Munde ist.
Stell uns Gabriel an die Seite,
damit wir glauben und dich bezeugen.
Erbarme dich, gütiger und treuer Gott.

Mit den Engeln wollen wir dich loben.
Mit den Engeln beten wir dich an.
Mit den Engeln vertrauen wir auf deine Macht,
Herr der Welt, du Schöpfer und Erlöser.
Erbarme dich über uns und deine Welt
durch Jesus Christus, deinen Sohn. Amen.

 

Fürbitte für den Michaelistag
- Donnerstag, 29. September 2016

Ewiger Gott,
deine Engel kämpfen für die Schwachen,
deine Engel behüten die Verfolgten,
deine Engel loben dich.
Mit deinen Engeln singen wir:
Agios o Theos (EG185.4)

Ewiger Gott,
deine Engel werden gebraucht,
damit es Frieden wird.
Sende deine Engel nach Syrien,
damit sie die Kinder von Aleppo und Homs behüten,
damit sie die Flüchtlinge auf den Meeren behüten,
damit sie die Waffen zerbrechen,
keine Bombe fallen möge,
die Politiker endlich vom Krieg ablassen.
Ewiger Gott,
mit deinen Engeln singen wir:
Heiliger Herre Gott (EG185.4)

Ewiger Gott,
deine Engel werden gebraucht,
damit es Frieden wird.
Sende deine Engel in die Herzen der Menschen,
damit Fremde einander respektieren,
damit die Einflussreichen dem Hass keine Nahrung geben,
damit die Gequälten sich aufrichten,
die Angst schwindet,
der Streit aufhört.
Mit deinen Engeln singen wir:
Agios o Theos (EG185.4)

Ewiger Gott,
deine Engel werden gebraucht,
damit es Frieden wird.
Sende deine Engel zu den Schwachen,
damit die Kranken Heilung finden,
damit die Sterbenden in Frieden Abschied nehmen,
damit die Trauernden getröstet werden,
die Tränen versiegen,
das Leben gewinnt.
Mit deinen Engeln singen wir:
Heiliger Herre Gott (EG185.4)

Ewiger Gott,
deine Engel werden gebraucht,
damit es Frieden wird.
Sende deine Engel zu deiner Kirche,
damit sie den verfolgten Gemeinden beistehen,
damit sie Frieden in den zerstrittenen Gemeinden stiften,
damit sie uns ermutigen,
den Glauben stärken,
dein Wort laut wird.
Durch Jesus Christus, in der Kraft des Heiligen Geistes,
singen wir dir zusammen mit deinen Engeln:
Agios o Theos (EG185.4)

Amen

 

Fürbitte für den Michaelistag
- Dienstag, 29. September 2015

Heiliger Gott,
barmherziger Gott.
Deine Engel kämpfen für dich,
deine Engel loben dich,

Sende deine Engel aus,
damit sie die Schutzlosen behüten:
die unbegleiteten Flüchtlingskinder,
die versklavten und vergewaltigten Kinder,
die übersehenen und vernachlässigten Kinder.
Sende Rafael,
damit kein Kind zur Beute des Bösen wird.
Wir bitten dich:
Erhöre uns.

Sende deine Engel aus,
damit sie für die Wahrheit einstehen:
zum Schutz von Glaubensflüchtlingen,
von gefangenen und verschleppten Ärztinnen,
Journalisten, Bloggern,
von Hilfskräften, Soldaten, Priestern, Ordensangehörigen.
Sende Gabriel,
damit sie an überleben und frei kommen.
Wir bitten dich:
Erhöre uns.

Sende deine Engel aus,
damit sie an unserer Seite kämpfen –
für den Frieden:
in Syrien, im Irak, in deinem Heiligen Land,
in Nigeria und in der Ukraine.
Sende deine Engel aus,
damit sie an unserer Seite kämpfen –
für Gerechtigkeit:
in Europa,
in unserem Land und in unserer Stadt.
Sende deine Engel aus,
damit sie an unserer Seite kämpfen –
und zur Umkehr mahnen:
in den anstehenden Friedensverhandlungen und
in der Vorbereitung der Klimakonferenz in Paris.
Sende Michael,
damit Frieden und Gerechtigkeit in unserer Welt einkehren.
Wir bitten dich:
Erhöre uns.

Sende deine Engel aus,
damit wir in ihr Lob einstimmen:
in deiner weltweiten Kirche,
in unserer Gemeinde,
in unseren Häusern,
in unserem Herzen.
Du bist heilig,
du bist unsere Hoffnung und unser Trost.
Sende Michael, Rafael, Gabriel,
damit dein Lob deine Schöpfung erfüllt
und wir im Namen Jesu Christi einstimmen:
Sanctus, sanctus, sanctus.
(EG 185,5).

 

Gebet für den 15. Sonntag nach Trinitatis
- Sonntag, 28. September 2014

„Alle eure Sorge werft auf ihn; denn er sorgt für euch.“

Wir preisen Dich, Gott,
der du die Menschen liebst,
und werfen unsere Schwachheit auf Dich
und bitten, daß uns Kraft werde.

Verzeih,
was immer wir wider dich und deine Geschöpfe getan haben,
und mache uns zu neuen Menschen.
Dir geben wir uns hin, nimm uns auf,
Gott der Wahrheit,
bewahre uns in dir.

Herr erbarme dich, Christus erbarme dich,
Herr erbarme dich.

Wir bringen vor dich unsere Sorge um den Frieden.
Inmitten neuer Kriegsherde,
kalter und heißer Frontlinien,
inmitten neuer Gewalt zwischen Religionen und Kulturen,
und verstört
von Bildern der Brutalität im Namen des Islam
gegen Christen und Andersgläubige in Syrien und im Irak,
rufen wir zu dir:

Herr erbarme dich, Christus erbarme dich,
Herr erbarme dich.

Wir bringen vor dich die Sorge um die vielen Flüchtlinge,
täglich mehr und mehr,
und um alle, die vor Krieg und Elend nicht fliehen können,
die Sorge
um unsere Schwestern und Brüder im Nahen Osten,
um die reichen Traditionen der orientalischen Kirchen,
die unter massiven Angriffen der Intoleranz
für immer ausgelöscht zu werden drohen,
und rufen:

Herr erbarme dich, Christus erbarme dich,
Herr erbarme dich.

Wir bringen vor dich die Sorge um die Zukunft unserer Erde,
angesichts beschleunigten Raubbaus
und eines schier alles verschlingenden Systems von Wachstum und Profit.
Wir selbst sind darin verwoben,
ohnmächtig und doch auch verantwortlich,
so bringen wir vor dich die bedrängende Sorge
um die kommenden Lebensumstände unserer Kinder und Enkel,
und rufen:

Herr erbarme dich, Christus erbarme dich,
Herr erbarme dich.

Wir bringen dir die Sorge um uns selbst,
unsere brüchigen Sicherheiten,
ungewisse Zukunft,
unsere oft zweifelhaften Träume und Erwartungen an das Leben,
unser falsches Vertrauen auf uns selbst,
unsere Unbeständigkeit und unser vergängliches Dasein,
und rufen:

Herr erbarme dich, Christus erbarme dich,
Herr erbarme dich.

Deine unendliche Sorge
umhüllt unsere Sorgen.
Offenbare dich und enthülle dein Licht.
Erkennen sollen dich alle,
den Vater und seinen Sohn, Jesus Christus.
Amen.

(Das Gebet verwendet Motive eines altchristlichen Fürbittgebetes aus dem Euchologion des Serapion von Thumis, 4. Jahrhundert.)

 

Archiv

Seite drucken