Weltweite Gemeinschaft auf dem Weg

Ökumene ist Verbundenheitspflege. Sie basiert auf der Idee einer gesamtchristlichen Zusammengehörigkeit und hält diese sowohl für pflegenswert als auch pflegebedürftig.

Als Zusammenschluss lutherischer Kirchen unterhält die VELKD zahlreiche partnerschaftliche Beziehungen zu anderen Kirchen in der gesamten Welt – als VELKD selbst, mittelbar durch ihre Mitgliedskirchen und insbesondere über den Lutherischer Weltbund (LWB) und dessen regionale “Agentur”, das Deutsche Nationakomitee des Lutherischen Weltbundes (DNK/LWB).

Dabei spielen der Ausschuss für Kirchliche Zusammenarbeit in Mission und Dienst (AKZMD) als Koordinationsinstrument der Kirchenleitung und der der Martin-Luther-Bund  (MLB) ein, der als Werk der VELKD die Kontakte nach Osteuropa pflegt und die dortigen Schwesterkirchen unterstützt, eine besondere Rolle.

Die VELKD unterstützt lutherische Kirchen weltweit durch eine Vielzahl von Projekten allein und/oder mit ihren Partnern. Sie steht dabei für eine Ökumene, die konfessionelle Identität und ökumenische Offenheit zusammendenkt.

Seite drucken