Liturgiewissenschaftliches Institut der VELKD

Veranstaltungen

Lyrik und religiöse Rede

3. bis 7. Juni 2019, Theologisches Studienseminar in Pullach

Gedichte können die Sprache öffnen hin zu dem, was menschliche Worte übersteigt. Poetische Sprache bewegt sich tastend und suchend in Erfahrungsräumen, die die erklärende Sprache nicht erfassen kann. Das macht die Lyrik der religiösen Sprache verwandt. Der Studienkurs beschäftigt sich mit dieser Wahlverwandtschaft: Wir lesen und analysieren gemeinsam Gedichte, fragen nach der Bedeutung von Lyrik für die Rede von Gott und lassen uns in den neu oder wieder entdeckten Sprachwelten für unser eigenes Reden inspirieren (mit Gebetswerkstatt).

Zielgruppe: Pfarrer*innen, Prädikant*innen

Leitung: Studienleiterin Dr. Christina Costanza (Pullach), Dr. theol. h. c. Christian Lehnert (Leipzig)

Referent*in: Dr. Daniela Danz (Autorin, Kunsthistorikerin, Kranichfeld), Dr. Wolf Christoph Seifert (Literaturwissenschaftler, Wuppertal)

Für Vorabinformationen wenden Sie sich bitte an das Sekretariat, E-Mail: liturgie@uni-leipzig.de oder direkt an das Theologische Studienseminar in Pullach, E-Mail: sekretariat@velkd-pullach.de.

Anmeldung

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Seite drucken