Sieben Wochen mit …

Das VELKD-Abendgebet

Am Aschermittwoch beginnt die Passionszeit. Diese werden wir bis zum 5. April 2021 täglich mit einem Abendgebet begleiten, das wir auf Twitter und hier auf velkd.de veröffentlichen. 

Zu Beginn der Corona-Pandemie von März bis Juli haben wir das Gebet erstmals angeboten und dies während der Adventszeit bis zum zweiten Weihnachtstag 2020 wieder aufgenommen. 

Die Gebete sind für eine konkrete Situation, einen bestimmen Tag geschrieben – und können zugleich auch das eigene geistliche oder das gottesdienstliche Leben über den konkreten Anlass hinaus bereichern. Sie finden alle bisher erschienenen Abendgebete hier auf der Seite oder im Kontextmenü rechts.

„Gott, neige Deine Ohren zu mir, bitte. Sei mir ein starker Fels und eine Burg. Sonst geht es nicht.“

Für alle, die Kraft im Gebet suchen. Bleiben Sie behütet! 

Abendgebet
- Montag, 5. April 2021

Bleibe bei uns; 
denn es will Abend werden 
und der Tag hat sich geneigt.
Bleibe bei uns auf den Wegen,
die nun vor uns liegen.
Öffne unsere Augen, damit wir dich erkennen.
Lass uns einstimmen in das Bekenntnis:
Du bist wahrhaftig auferstanden!
Amen.
 

Seite drucken
Abendgebet
- Sonntag, 4. April 2021

Du bist erstanden, Halleluja!
Wir feiern das Leben. 
Der Tod hat nicht das letzte Wort.
Erfülle uns mit österlicher Freude,
die mächtiger ist als die 
Dunkelheit. 
Führe uns auf Hoffnungswegen 
durch die Nacht
ins Leben. 
Amen.
 

Seite drucken
Abendgebet
- Samstag, 3. April 2021

„dich fest an mein Herz drücken“ – 
dich, Jesus, im Tod, 
hinabgestiegen – wohin? 
Warten, was wird. 
Kommst du wieder, 
in der Nacht,
am Morgen?
Ein Wiedersehen,
ein Blick, eine Umarmung.
Morgen wird neues Leben sein,
überall, auch in mir. 
Danke. Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Freitag, 2. April 2021

„wenn mir am allerbängsten
wird um das Herze sein“ – 
Du hast die Angst durchlitten,
gepeinigt, verlassen, verhöhnt,
schreiend vor Schmerz,
aber begleitet von Engeln,
nicht geschieden von der Liebe.
Abgründe, kein Verstehen,
aber Liebe. 
Trotzdem Liebe.
Amen.
 

Seite drucken
Abendgebet
- Donnerstag, 1. April 2021

„Es dient zu meinen Freuden“ – 
Jesus, dir nah zu sein.
An deinem Tisch, 
Schwestern und Brüder,
Ausgestoßene, Verlorene
in Gemeinschaft.
Du schenkst,
was wir zum Leben brauchen.
Verrat am Tisch,
auch das,
und Vergebung.
Bangen und Hoffen
In dieser Nacht. 
Amen.
 

Seite drucken
Abendgebet
- Mittwoch, 31. März 2021

„Erkenne mich, mein Hüter“ –
kennst du mich, Jesus?
Wer kennt mich?
Kenne ich mich?
Ich brauche, dass einer mich kennt.
Mein Hüter, 
dass du mich kennst,
umhüllt mich
wie ein unsichtbarer Schutz.
Am Tag und in der Nacht
bin ich gewiss:
du kennst mich.
Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Dienstag, 30. März 2021

„des blassen Todes Macht“ –
dir, Jesus, ist er anzusehen
auf deinem Weg,
der blasse Tod,
auf Bildern des Krieges,
der Dürre, der Fluten,
der Krankenbetten.
In mir nagt die Angst,
aber Macht hat der Tod nicht.
Tod und Blässe
liegen in deiner Hut.
Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Montag, 29. März 2021

„das große Weltgewichte“ –
du, Jesus, bist von Gewicht
für diese Welt.
Dein Leiden, deine Liebe.
Gewichte dieser Welt 
machen sich breit,
lasten auf uns.
Sie wiegen leicht 
vor dem Horizont der Ewigkeit.
Ich lege mich nieder
vor diesem Horizont.
Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Sonntag, 28. März 2021

„voll Schmerz und voller Hohn“ –
ist dein Leben, Jesus, in dieser Woche.
Schwer zu ertragen, für dich,
dein Anblick für andere,
der Gedanke an andere –
denen Schmerz zugefügt wird,
die verhöhnt werden –
 in diesem Augenblick.
Zerbrechliche Nähe.
Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Samstag, 27. März 2021

Ich blicke zurück auf eine Woche Leben.
So flüchtig, verwundbar.
Zugleich kostbar und reich. Ein Geschenk!
Gnädiger Gott, ich bin dankbar, dass es mir gut geht.
Ich blicke nach vorn – Sonntagsbegrüßung.
Zeit, Ruhe und Gebet. 
Ich freue mich darauf.
Und lege ich mich schlafen.
Amen.    

Seite drucken
Abendgebet
- Freitag, 26. März 2021

Bleibt unsere Welt gesund? Kippt unser Leben? 
Gehen wir über Bord? 
„Denn die Erde jagt uns auf den Abgrund zu.
Doch der Himmel fragt uns: Warum zweifelst du?“
Nimm mir meine Zweifel. 
Verwandle sie in Zuversicht.
Darauf hoffe ich in dieser Nacht und alle Tage.
Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Donnerstag, 25. März 2021

Behütender Gott, der Tag ist vergangen.
Du hast über uns gewacht.
Der Abend bricht herein.
Du sorgst dafür, 
dass unser Leben nicht aus den Fugen gerät. 
Die Nacht umhüllt uns.
Ein ruhiger Schlaf erfüllt uns mit der Gewissheit,
dass am Ende alles gut wird.
Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Mittwoch, 24. März 2021

Danke, guter Gott!
Vogelgezwitscher am Morgen,
kühle Luft durchwehte den Raum.
Ein Marienkäfer auf der Fensterbank.
Frühblüher recken die Köpfchen aus der Erde.
Das Leben ist schön! Heute war ein guter Tag.
Schenk Du mir nun eine geruhsame Nacht.
Amen.


 

Seite drucken
Abendgebet
- Dienstag, 23. März 2021

Gütiger Gott, mein Leben rast – doch wohin? 
Hilf mir, dass ich mich nicht mitreißen lasse
von der Hoffnungslosigkeit. 
Schenk mir Mut, die Handbremse zu ziehen. 
Um sie zu sehen: die Momente,
in denen dein Engel durch den Raum geht. 
Ich bitte dich um einen ruhigen Schlaf.
Amen.

 

 

 

Gütiger Gott, 
schneller, höher, weiter.
Mein Leben rast – doch wohin?
Lehre mich die Weisheit der Demut.
Schenke mir Mut, die Handbremse zu ziehen.
Um sie zu sehen: die Momente,
in denen dein Engel durch den Raum geht.
Ich bitte dich um einen ruhigen Schlaf.
Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Montag, 22. März 2021

Mein Gott, heute war ein anstrengender Tag:
Begleiten und streiten, zuhören und absehen.
Geduld haben und sanft Mitnehmen.
Du hast dich mir angeschlossen auf meinen Wegen.
Dafür sei Lob und Dank.
Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Sonntag, 21. März 2021

Guter Gott, 
den ganzen Tag hatte ich Angst,
Zweifel an meinem Tun.
Aber da war noch etwas anderes.
Hoffnung und Liebe. Hoffnung worauf?
Deine bedingungslose Liebe – sie ist da!
Danke für diesen Tag.
Amen
 

Seite drucken
Abendgebet
- Samstag, 20. März 2021

Wo warst du heute?
Hast du geschlafen, mein Gott?
Ich hab nichts gespürt von dir.
Liegt das an dir oder an mir?
Zeig dich! Oder schick einen Boten.
Ohne dich geht es nicht. Nichts.
Wach auf! ...damit unsere Welt ruhig schlafen kann.
Amen. 

Seite drucken
Abendgebet
- Freitag, 19. März 2021

Wieder versucht, zu halten, wozu du uns mahnst.
Wieder gescheitert.
Dickköpfig, gekränkt, eitel, selbstüberzeugt.
Bewahre mich trotzdem.
Und biege, zusammen mit mir, wieder zurecht,
was heute schiefgelaufen ist.
Wer hilft dabei, wenn nicht du?
Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Donnerstag, 18. März 2021

Welche Wege, die ich heute gegangen bin,
waren wohl meine eigenen?
Und wo hast du mich gelenkt,
sanft schubsend, geduldig zerrend,
anziehend durch einen Blick,
eine Szene, ein Bild?
Bewahr mich auf deinen Wegen
und schenke mir Schlaf.
Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Mittwoch, 17. März 2021

Hast wenigstens du mich heute gesehen?
So Viele nur halb aufmerksam;
eine Fingerbewegung, *swipe*, und weiter.
Danke, dass du anders bist, Gott,
dass dein Blick mir folgt, mich verfolgt:
ehrlich, beharrlich, mit unendlicher Liebe.
Amen.
 

Seite drucken
Abendgebet
- Dienstag, 16. März 2021

Danke, dass du mir deine Herrlichkeit gezeigt hast.
Auch heute wieder.
Mein Blick ist an so vielem hängen geblieben.
Erst jetzt, zurückschauend, fällt es mir auf:
Da war doch dein Glanz.
Dein Licht. Deine Hand. Dein Gesicht.
Wie gut. Hab Dank.
Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Montag, 15. März 2021

Was könnte ich heute von dir erzählen, Gott?
Mal nachdenken ...
Wo habe ich dich heute am Werk gesehen?
Und wo hab ich dich möglicherweise übersehen?
Oder verbirgst du dich?
Sei jetzt da, bitte.
Bei allen, die dich brauchen.
Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Sonntag, 14. März 2021

Unruhig. Unzufrieden. Den ganzen Tag.
Dabei ist es doch dein Tag, mein Gott.
Vielleicht bin ich ja nur hungrig.
Hungrig nach einem Wort. Von dir.
Jetzt wär Zeit ...
Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Samstag, 13. März 2021

Schon wieder ist eine Woche vergangen.
Ich bin vielen Blicken begegnet.
Ich habe vieles gesehen.
Im Augenblick geht es mir gut.
Ich bitte dich, Gott, segne diesen Moment, 
dass ich neue Kraft finde und Hoffnung habe,
dass ich loslasse, was mich kränkt.
Amen.
 

Seite drucken
Abendgebet
- Freitag, 12. März 2021

Mein Gott, endlich ist es Frühling.
Schau an der schönen Gärten Zier.
Das habe ich heute gemacht. 
Und meine Augen haben so viel Leben entdeckt,
kleines und buntes.
Dankbar bin ich für das Leben, das du schenkst, 
für die Wunder deiner Schöpfung.
Amen.
 

Seite drucken
Abendgebet
- Donnerstag, 11. März 2021

Lebendiger Gott, 
soll ich meine Augen aufreißen,
damit mir nichts entgeht und ich nichts verpasse?
Manchmal würde ich sie lieber zumachen,
um nicht alles zu sehen, was passiert.
Jetzt am Abend lass sie mich schließen,
damit ich mich ausruhen kann.
Amen.
 

Seite drucken
Abendgebet
- Mittwoch, 10. März 2021

Und siehe – so heißt es oft in der Bibel.
Augen auf! 
Was sehe ich denn, wenn ich meine Augen öffne?
Gott, was sehe ich, wenn ich dich sehe? 
Was siehst du, wenn du mich siehst?
Öffne meine Augen, dass sie deine Wunder sehen. 
Gib mir einen weiten Blick. 
Amen.
 

Seite drucken
Abendgebet
- Dienstag, 9. März 2021

Diesen Tag, Gott, leg ich zurück in deine Hände.
Alles, was mir durch Kopf und Herz geht, bringe ich vor dich.
Schau es mit freundlichen Augen an und sieh das Gute, das ich versuche.
Lass dein Antlitz leuchten über mir.
Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Montag, 8. März 2021

Deine Augen sehen auf die Gerechten, Gott.
Wir sehnen uns nach Gleichberechtigung für alle Menschen – 
Blumen und Pralinen am Frauentag reichen nicht aus.
Lass uns aufrechte Menschen sein, 
damit wir alle in Frieden miteinander leben können. 
Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Sonntag, 7. März 2021

Gott, du siehst mich. Das hoffe ich.
Ist das so? Siehst du mich wirklich?
Hast du uns alle im Blick? Was erwarte ich da von dir.
Du siehst mich, Gott. Das hoffe ich. 
Deine Augen sehen mich. Das gibt mir Ansehen.
Bei dir bin ich schön. 
Hab Dank dafür.
Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Samstag, 6. März 2021

Alle sehnen sich nach dem Ende des Lockdowns.
Und wenn es da ist?
Werden wir die Achtsamkeit bewahren können?
Entschleunigung? Familiensinn? Weniger Fahrten?
Wird die Sehnsucht nach Begegnung und Kultur erfüllt?
Lass uns weiter auf dich hören, Gott.
Amen.   

Seite drucken
Abendgebet
- Freitag, 5. März 2021

Glaube und Kirche zählen weniger in Corona-Zeiten? 
Unsinn.
Bei dir ist die Quelle des Lebens,
Du bist Weg, Wahrheit und Leben, 
bist Liebe und Kraft.
Stärke uns, Gott, für Alltag und besondere Tage,
für Gesundheit und Not, füreinander.
Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Donnerstag, 4. März 2021

„Nicht mehr die Knechte der alten Todesmächte“,
so heißt es im Wochenlied.
Danke für alle Befreiung, Gott!
Anerkennungsgier, Neid, Überschätzung, Angst –
frei davon und dankbar, durch dich.
Segne den Abend, die Nacht, den nächsten Tag. 
Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Mittwoch, 3. März 2021

Tag des Artenschutzes.
Ist mein Kopf frei für so etwas?
Arten schwinden. Die Pandemie lässt innehalten.
Natur zu hegen, zu pflegen war Auftrag.
Werden wir dem gerecht?
Gott, lass uns trotz Corona die Mitgeschöpfe nicht aus dem Blick verlieren.
Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Montag, 1. März 2021

Gott des Lebens – gedenke unser.
Gott der Liebe – gedenke unser.
Gott der Heilung – gedenke unser.
Gott der Vergebung – gedenke nicht unserer Fehler, bitte vergib.
Barmherziger Gott, leite uns durch die Woche.
Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Sonntag, 28. Februar 2021

Gott, zwischen Hoffen und Bangen suche ich dich.
Hoffentlich ist es bald vorbei,
kommt Freiheit, Begegnung ohne Masken.
Hoffentlich haben wir gelernt.
Oder mutiert es zu Schlimmerem?
Bricht Wirtschaft zusammen?
Werden mehr Menschen krank?
Gedenke unser!
Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Samstag, 27. Februar 2021

Ich spüre deinen Flügelschlag
und weiß, dass du über mir schwebst.
Bleib doch noch, zieh nicht weiter!
Ich bin gern unter deinen Fittichen,
heute Abend und alle Tage.
Denn dein Frieden, Gott,
bewahrt mich mit Herz und Sinnen
in Jesus Christus.
Amen.
 

Seite drucken
Abendgebet
- Freitag, 26. Februar 2021

Heute fehlen mir die Worte,
um dir zu danken:
Für eine gute Nachricht,
den Hoffnungsschimmer,
fürs Glätten der Sorgenfalten.
So leihe ich mir welche von dir
und wandle sie ab:
Nähme ich Flügel der Abendröte …
So tröstest du mich, o Herr, an diesem Abend.
Amen.
 

Seite drucken
Abendgebet
- Donnerstag, 25. Februar 2021

Die Abendsonne taucht alles in mildes Licht,
schraffiert den Raum mit Schattenbahnen.
Mein Hinterhof raschelt und summt leise vor sich hin.
Riecht so deine Ruhe, schmeckt so dein Frieden?
Ja, daran glaube ich, Herr.
Gestärkt gehe ich in den Abend und die Nacht.
Amen.
 

Seite drucken
Abendgebet
- Mittwoch, 24. Februar 2021

Wer die Wahl hat, hat die Qual.
Auf wen dein Los fällt, der muss tragen,
ganz wie jener zwölfte Apostel.
Nicht immer ist der Weg leicht,
doch du verwandelst Leid in Liebe.
So ist jeder Tag dein Geschenk, Gott.
Danke, dass dir an mir liegt.
Auch heute Abend.
Amen.
 

Seite drucken
Abendgebet
- Dienstag, 23. Februar 2021

Herr, heute war mein Tag verhangen,
trotz Sonnenduft und Krokusblüte.
Das maskierte Leben setzt mir zu,
mehr als ich mir gestehen will.
Jetzt nicht kleinmütig werden, nicht verzagen.
Bitte hilf mir dabei, Gott,
und führe mich durch Abend und Nacht.
Amen.
 

Seite drucken
Abendgebet
- Montag, 22. Februar 2021

Herr, ich lege diesen Tag zurück in deine Hand.
Himmlisch rosa hat er begonnen,
sonnig strahlend seinen Lauf genommen.
Mein Herz ging aus und suchte Freude,
gefunden habe ich sie bei dir.
Denn dein Wort gilt, wo alles zerfällt.
Du bist mein Abendtrost.
Amen.
 

Seite drucken
Abendgebet
- Sonntag, 21. Februar 2021

Versuch macht klug, sagt das Sprichwort.
Gilt das auch für die Versuchung?
Heute habe ich etwas getan,
was ich besser gelassen hätte.
Herr, mach, dass ich klug werde.
Geh nicht fort von mir,
nicht diesen Abend,
nicht diese Nacht.
Amen. 
 

Seite drucken
Abendgebet
- Samstag, 20. Februar 2021

Die erste halbe Woche der Passionszeit geht zu Ende.
Hilf uns, Gott, dass wir unser Fasten ernst nehmen.
Aber lass es uns nicht so ernst nehmen,
dass es uns ablenkt vom Blick auf den Leidensweg Jesu.
Lass diese Zeit zu einer glaubensstärkenden Zeit werden.
Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Freitag, 19. Februar 2021

Am Anfang Jubel – am Ende Hass.
Am Anfang Versprechen – am Ende Verrat.
Am Anfang Hoffnung – am Ende Dunkelheit.
Jesus Christus, du gehst hindurch – mit uns und für uns.
Am Anfang und am Ende ist Liebe, 
auch in der dunkelsten Nacht.
Amen.
 

Seite drucken
Abendgebet
- Donnerstag, 18. Februar 2021

Am Abend lege ich die Dinge zurück an ihren Platz.
Lass mich auch innerlich Ordnung schaffen:
Hilf mir, die Sorgen ziehen zu lassen.
Nimm dich der Menschen an, um die ich mich sorge.
Trag du mit, was mich belastet.
So kann ich ruhig schlafen.
Amen. 

Seite drucken
Abendgebet
- Mittwoch, 17. Februar 2021

Alles vorbei, Gott? Weil Aschermittwoch ist?
Alles auf Anfang, das hoffe ich. Offen und frei. 
Offen für Dich.
Frei von dem, was mich festhält: 
Grübeleien. Schlechte Gewohnheiten.
Geh mit in diese Nacht.
Geh mit in diese Wochen.
Amen.
 

Seite drucken
Seite drucken