Das VELKD-Abendgebet macht Pause

Wer hätte im Frühjahr gedacht, was 2020 auf uns zukommt? Das Coronavirus ist tief in unseren Alltag eingedrungen und hat alles verändert: die Wirtschaft, das soziale Miteinander und auch das kirchliche Leben. Um diesen Tagen des Ausnahmezustandes, nahe bei den Menschen zu sein, bieten wir seit März jeden Tag ein Abendgebet an, um einen geistlichen Impuls zu setzen, zu trösten, Gemeinschaft zu stiften.

Nun sind in ganz Deutschland Schulferien. Wir nehmen dies zum Anlass, durchzuatmen und mit dem Abendgebet zu pausieren. Das VELKD-Wochengebet erscheint weiterhin wie gewohnt. Alle bisher erschienenen Abendgebote können selbstverständlich wie bisher aufgerufen werden!

Wir würden uns freuen, wenn unsere Gebete die Andacht zu Hause und in den Kirchengemeinden weiterhin bereichern – gemäß dem Pauluswort aus dem Römerbrief 12,12: „Seid fröhlich in Hoffnung, geduldig in Trübsal, haltet an am Gebet“.

Wir wünschen Ihnen eine gesegnete Sommerzeit. Bleiben Sie behütet!  

 

Abendgebet
- Samstag, 1. August 2020

Corona und kein Ende?
Wir taumeln durch die Zeit.
Du aber, Herr, führst mich auf rechter Straße.
Das glaube ich,
und bitte dich:
Vergib mir meinen Kleinglauben.
Denn ich befehle mich und alles in deine Hände.
Du weißt den Weg für mich,
in dieser Nacht und in allen Nächten.
Amen.
 

Seite drucken
Abendgebet
- Freitag, 31. Juli 2020

Herr, die Woche war sehr lang.
Ich bitte dich, lass auch den Sommer dauern:
Für alle, die ihr Leben ordnen, ändern müssen.
Für jene, die es hart getroffen hat.
Für uns, die wir dein Licht ersehnen.
Gib uns heute Abend deinen Frieden, Herr des Lebens.
Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Donnerstag, 30. Juli 2020

Die Parks, verwaist und totgesagt, sind voller Leben,
alles blüht in sattem Gelb,
der Himmel leuchtet in weichem Blau.
Guter Gott, hier sitze ich und kann nicht anders,
als dich zu preisen und dir zu danken.
Trotz allem – es ist eine Lust, zu leben.
Danke und Amen.
 

Seite drucken
Abendgebet
- Mittwoch, 29. Juli 2020

Herr, ich bleibe stumm heute Abend.
Ich weiß, du hörst und siehst mich,
gehst mit mir durch den Tag.
Nichts bleibt dir verborgen –
weder die gute Tat im Geheimen,
noch das wohlfeile Wort vor Vielen.
Und dann spreche ich doch eines:
Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Dienstag, 28. Juli 2020

Heute klingelte es Sturm an meiner Tür, Herr;
mitten in der Arbeit, mitten im Gespräch.
Gereizt öffnete ich – und da stand er!
Ein alter Freund, verschollen, oft vermisst.
Das ist ein Wunder.
Dafür kann ich dir nicht genug danken, Gott.
Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Montag, 27. Juli 2020

Herr, es hat den ganzen Tag geregnet;
jetzt leuchtet der Himmel in einem tiefen Blau,
Schafswolken und Kondensstreifen gleiten über mir dahin.
Bäume und Büsche atmen auf.
Du schenkst Leben und
machst meinen Abend licht,
Gott, dafür danke ich dir.

Amen.       
 

Seite drucken
Abendgebet
- Sonntag, 26. Juli 2020

Real oder digital – dein Wort erreicht zu uns
auf vielen Wegen, Herr.
Obwohl ich manchmal Mühe habe, dich zu verstehen.
Liegt das am Lärm, der übertönt, oder an mir?
Am weißen Rauschen?
Ich bitte dich, Barmherziger:
öffne mir alle Sinne für deine Liebe.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Samstag, 25. Juli 2020

In dieser Woche ist viel passiert, Herr.
Gutes und weniger Gutes hat sich aufgetürmt
und am Ende dieser Woche wird es schlicht zu viel.
Deshalb will ich dir danken, ehe die Nacht kommt:
ich lege mich im Frieden zur Ruhe,
denn du machst mein Leben heil.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Freitag, 24. Juli 2020

Wir leben aus deiner Güte, Herr.
Du hast mich vor Schlimmem bewahrt,
meine Augen geöffnet für die Schönheit deiner Schöpfung.
Guter Gott, nimm auch heute Abend meine Hand
und führe mich durch Abend und Nacht
in einen neuen Morgen.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Donnerstag, 23. Juli 2020

Lieber Gott, mach mich fromm,
dass ich in den Himmel komm.
Das war mein Abendgebet als Kind.
Bin ich das geworden – fromm?
Ich weiß es nicht – nur du kannst es mir sagen, Herr.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Mittwoch, 22. Juli 2020

Herr, der Sommer ist auf Hochtouren
das Wasser glitzert, die Luft vibriert,
sein blaues Band flattert.
Ich müsste glücklich sein,
trotzdem bin ich’s nicht.
Du weißt, warum …
Ich bitte dich, guter Gott:
Hilf mir durch die Nacht.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Dienstag, 21. Juli 2020

Danke für die Sommerzeit,
und die Zeit zum Träumen,
für die Sommernächte, in denen es ist,
als hätt‘ der Himmel die Erde still geküsst,
Nächte, in denen meine Seele ihre Flügel ausspannt.
Wohin sie auch fliegt,
wohin sie sich auch sehnt:
Deine Hand hält mich.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Montag, 20. Juli 2020

Der Tag endet, es wird still,
und ich blicke zurück:
Vieles war gut, manches schwierig.
Sollte ich zufrieden sein?
Oder klagen?
Gott, du weißt, was mich beschäftigt.
Lass es auch in mir still werden.
Sammle mich, damit ich weise werde
und Ruhe finde in dir.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Sonntag, 19. Juli 2020

Vater im Himmel,
Danke für diesen Sonntag.
Danke für den Neubeginn.
Du machst der Nacht ein Ende.
Auch in meinem Leben.
Ich bin getauft.
Ich bin dein.
Du hast mich bei meinem Namen gerufen.
Daher bitte ich dich:
Nimm die Angst von mir
und lass mich ruhig schlafen.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Samstag, 18. Juli 2020

Gott, du Schöpfer des Alls,
wieder ertappe ich mich:
Ich suche nach Zeichen und Wundern.
Plötzlich im Norden: ein Komet!
Ein Zeichen vom Himmel? Wie in Bethlehem?
Nein, der bestirnte Himmel schweigt.
Schweige du nicht,
hilf meinem Kleinglauben,
und höre mein Abendgebet.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Freitag, 17. Juli 2020

Für alle guten Gaben, die mich heute satt gemacht haben,
danke ich dir, Gott.
Für Brot und Wein, Milch und Honig.
Ich denke im Abendgebet an die,
die arbeiten, damit andere versorgt sind
und die, denen es an allem fehlt.
Hilf uns, Gerechtigkeit zu schaffen!

Amen.

 

Seite drucken
Abendgebet
- Donnerstag, 16. Juli 2020

Manchmal fühle ich mich wie ein Blatt im Wind.
Getrieben und verweht.
In den Abendstunden, wenn Ruhe einkehrt,
versuche ich mich zu erden.
Spüre die Kraft, die von dir kommt.
Lass mich Wurzel treiben, Gott!
Gib mir festen Halt.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Mittwoch, 15. Juli 2020

Noch ist diese Welt nicht, wie sie sein soll.
Noch erleben wir Vergänglichkeit überall.
Und gleichzeitig bist du da: mitten drin.
Schenkst uns Hoffnungszeichen, Glücksmomente,
einen Vorschein der Ewigkeit in der Zeit.
Deshalb lobe ich dich, trotz allem!

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Dienstag, 14. Juli 2020

Wenn ich eine Blume in deinem Garten wäre, Gott,
was wäre ich wohl?
Eine Sonnenblume? Ein Stiefmütterchen?
Danke, dass ich gemeinsam mit anderen blühen
und wachsen darf in deinem Garten,
von dir genährt mit Licht und Liebe.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Montag, 13. Juli 2020

Mein Gott, das war ein guter Tag.
Was zu tun war, ist erledigt.
Was bevorstand, ist gelungen.
Was im Weg stand, ist beseitigt.
Und über allem schien die Sonne.
Ich bin gewiss:
Dein Geist beflügelt mich,
deine Liebe ermutigt mich.
Ich singe mit, wenn alles singt –
zu deinem Lob.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Sonntag, 12. Juli 2020

Lieber Gott, nun wird es still um mich.
Und mein Herz atmet auf.
Sommerabend.
Der Mond ist aufgegangen. 
Der Duft von Linden liegt in der Luft.
Jetzt gerade ist alles gut.
In diesem Augenblick.
Es ist gut so, wie es gerade ist.
Du bist da.
Ich danke dir.

Amen.

 

Seite drucken
Abendgebet
- Samstag, 11. Juli 2020

In dieser Abendstunde komme ich zu dir, Gott.
Ich lasse den Tag, die vergangene Woche an mir vorüberziehen.
Manches ging gut, anderes ging schief.
Gib mir Kraft, loszulassen von trügerischen Sicherheiten.
Du bist mein Licht und mein Heil.
Darauf setze ich.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Freitag, 10. Juli 2020

Diesen Tag, Gott, lege ich zurück in deine Hände.
Du hast mich begleitet. Hab Dank dafür.
Ich bitte dich um eine gute Nacht für die,
die mir am Herzen liegen,
für die, denen es schwerfällt, Ruhe zu finden,
weil sie Kummer haben.
Bleibe bei uns allen.  

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Donnerstag, 9. Juli 2020

Bleibe bei uns, Herr,
denn es will Abend werden
und der Tag hat sich geneigt.
Bleibe bei uns, wenn es dunkel wird
und wir mit unseren Gedanken allein sind.
Bleibe bei uns, wenn der Tag beginnt
mit seiner Geschäftigkeit.
Bleibe bei uns in Zeit und Ewigkeit. 

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Mittwoch, 8. Juli 2020

Mit jedem Atemzug spüre ich das Leben,
das du mir schenkst.
Ich atme neue Kraft ein
und verbrauchte aus,
tausendmal am Tag.
Wenn es abends stiller wird,
wird auch mein Atem ruhiger.
Lebensatem, von dir geschenkt.
Auch in der Nacht.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Dienstag, 7. Juli 2020

Viel geredet, viel geschrieben, viel getan.
Was davon bleibt?
Ich danke dir für die Momente,
die mehr waren als Geschäftigkeit.
Ich danke dir, dass ich deine Gegenwart auch
an einem ganz normalen Dienstag spüre:
Mitten im Leben am Tag,
in der Stille am Abend.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Montag, 6. Juli 2020

Die letzten Geräusche des Tages:
leises Gemurmel, das Klappern von Geschirr.
Ich erinnere mich, wie es früher war:
Durch den Türspalt sehe ich noch Licht, höre Geräusche.
Ich weiß, ich bin nicht allein.
Andere sind da.
Und du bist da, Gott!
Danke dafür. Gute Nacht.

Amen.

 

Seite drucken
Abendgebet
- Sonntag, 5. Juli 2020

Schenk mir schöne Träume in dieser Nacht, guter Gott.
Von einer Welt, in der alle haben, was sie zum Leben brauchen.
Von einer Welt, in der Hautfarben keine Rolle spielen.
Von einer Welt, die gerecht und friedlich ist.
Von einer Welt, die eine Zukunft hat.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Samstag, 4. Juli 2020

Der Sommer ist zum Greifen nah.
Schönheit und Lebendigkeit vor meinen Augen.
Im Alltag achte ich oft nicht darauf.
Jetzt will ich den Sommer mit allen Sinnen genießen –
auch wenn es regnet.
Schenk mir ein aufmerksames Herz
für deine Schöpfung, Gott!

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Freitag, 3. Juli 2020

Gott, von Herzen danke für die Menschen, denen ich vertrauen kann.
Auch hier ist Vertrauen kostbar, und oft ist es schwer.
Hilf denen, die sich schwer tun zu vertrauen.
Lass sie einen Menschen ihres Vertrauens finden.
Bin ich es?

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Donnerstag, 2. Juli 2020

Vertrauen ist so kostbar und so schwer, Gott.
Dir möchte ich vertrauen –
und frage doch: Spüre ich dich? Bist du es, der Leiden zulässt?
Lässt du uns wirklich frei sein?
Wenn das Vertrauen gelingt, erfüllt es, trägt, ermutigt,
ist wie Aufatmen im frischen Wind.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Mittwoch, 1. Juli 2020

Gott, heile du die Wunden,
die ich anderen geschlagen habe:
in Beruf oder Schule,
in der Familie, in der Liebe.
Vergib.
Und heile die Wunden,
die mir zugefügt wurden.
Mach mich bereit zu vergeben.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Dienstag, 30. Juni 2020

Gott, zeig mir den Weg.
Du, Christus, bist Weg, Wahrheit und Leben.
Und wenn ich den Weg sehe,
verleihe mir, Heiliger Geist,
die Kraft und den Mut,
den Weg auch zu gehen.
In deiner Liebe, Gott.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Montag, 29. Juni 2020

Gott, der Sommer ist da.
Lass uns endlich wieder etwas von seiner Leichtigkeit spüren.
Danke für Wärme, Pflanzen, Früchte, Schönes.
Bewahre uns vor Gefahren.
Steh uns bei in Sorge und Angst.
Befreie uns zum Leben.
Amen

Seite drucken
Abendgebet
- Sonntag, 28. Juni 2020

Reden wir gerade zu viel, Herr?
Und sagen doch zu wenig?
Oder nicht das Richtige, Angemessene?
Ich weiß, du hast ein offenes Ohr für uns auch dann,
wenn wir plappern, schwadronieren, straucheln.
Du hörst uns zu, guter Gott, - und verstehst! 
Amen
 

Seite drucken
Abendgebet
- Samstag, 27. Juni 2020

Es gibt Momente, Herr,
da hätte ich gern eine Zeitmaschine.
Achtlos daher Gesagtes löschen,
falsche Entscheidungen gar nicht erst treffen –
das wär‘s. Das ist uns nicht möglich – dir schon!
Und diese Gewissheit erfüllt mich heute Abend
und gibt mir Frieden.
Amen
 

Seite drucken
Abendgebet
- Freitag, 26. Juni 2020

Herr, alles fällt ins Wasser,

der Strandurlaub, die Jubelfeier.

Alles? Nein, wir sitzen in Balkonien
- ganz gelöst und voller Dank.

Denn was ins Wasser fällt,
treibt manchmal Wurzeln.

Das macht dein Tun, Herr des Lebens.

Amen

Seite drucken
Abendgebet
- Donnerstag, 25. Juni 2020

Der Tag verglüht, Herr, 
die Stunden fließen zäh vorbei.
Ich sehne mich nach deiner kühlen Hand
auf meiner Stirn, auf meiner Wange.
Berühre mich, guter Gott, und gib mir
ruhigen Schlaf.
Amen.
 

Seite drucken
Abendgebet
- Mittwoch, 24. Juni 2020

Gott,
meine Unruhe und meine Fragen,
meine Zuversicht und mein Glück
lege ich in Deine Hände,
meine Gedanken an die, die mir besonders nahe sind.

Ich bitte dich: Schenk uns die Ruhe der Nacht
und lass Dein Licht wieder über uns aufgehen.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Dienstag, 23. Juni 2020

Ich horche in mich,
lausche meinem Atem.
Was ist mir heute zu Herzen gegangen?
Was an die Nieren?

Gott,
Du hältst Deine Hand über mich.
Du behütest meine Seele.
Dafür danke ich Dir.
Segne mich, jetzt am Abend.
Lass mich ruhig schlafen.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Montag, 22. Juni 2020

Kaum zu glauben – die Tage werden wieder kürzer.
Doch der Sommer fängt gerade erst an! 
Ich freue mich auf warme Tage,
laue Nächte, Urlaubsglück vor der Haustür.
Schenk uns helle Zeit,
bevor es wieder dunkler wird, Gott,
und bleibe bei uns Tag und Nacht.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Sonntag, 21. Juni 2020

„Kommt her zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid“:
Am Abend fällt die Last des Tages ab, doch manches bleibt.
Du bist sanftmütig und deine Last ist leicht, Christus.
Lehre mich, nachsichtig zu sein mit mir selbst,
und offen für dich.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Samstag, 20. Juni 2020

Heute bin ich sprachlos, Herr;
vor Begeisterung, vor Erleichterung, vor Glück.
Du weißt, was ich meine - und nicht sagen kann.
Verzeih‘ mir, dass die Worte dürr sind oder fehlen.
Ich danke dir für dein Wirken, guter Gott,
wieder einmal!

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Freitag, 19. Juni 2020

Herr, ich sitze hier am See.
Die Promenade leert sich.
der Staub des Tages sinkt herab.
Wir nehmen Tempo raus
und machen uns auf den Weg:
in den Abend, in die Nacht
mit dir an unserer Seite.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Donnerstag, 18. Juni 2020

Wenn es draußen ruhig wird,
gehen die Gedanken auf Wanderschaft.
Manchmal wie ein langsamer Fluss,
manchmal im Sprung von hier nach da.
Und immer wieder ein Gedanke:
Du bist da, Gott.
Hier in diesem Zimmer,
jetzt in diesem Augenblick.
Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Mittwoch, 17. Juni 2020

Wache Du - Gott - mit denen,
die wachen oder weinen in dieser Nacht.
Hüte deine Kranken,
lass deine Müden ruhen.
Segne deine Sterbenden,
tröste deine Leidenden.
Erbarme dich deiner Betrübten
und sei mit deinen Fröhlichen.
Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Dienstag, 16. Juni 2020

Guter Gott,
meine Luft ist raus,
kühl weht dein Abendhauch.
Segne, was ich heute begonnen.
Komm du zur Ruh‘ von deinem Walten,
und lass mich ruh‘n von meinem Tun –
in deinem Frieden.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Montag, 15. Juni 2020

Guter Gott, die Hälfte geschafft –
vom Monat und fast vom Jahr,
zu schnell und manchmal zu träge.
Die letzten Pfingstrosen duften,
noch einmal Spargel.
Aber nicht mehr heute,
heute nur noch ein Danke
und Adieu: zu Dir und Deiner Stille,

Amen.    

Seite drucken
Abendgebet
- Sonntag, 14. Juni 2020

Ich steh vor dir mit leeren Händen, Herr;
fremd wie dein Name sind mir deine Wege.
Sprich du das Wort, das tröstet und befreit
und das mich führt in deinen großen Frieden.
An diesem Abend und in dieser Nacht.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Samstag, 13. Juni 2020

Gottvater, heute war es wechselhaft,
unbeständig – nicht das Wetter, sondern ich.
Ein Karussell aus Freude, Zorn, Überschwang
und trüben Gedanken.
Ich danke dir, Herr,
für alle, die das ausgehalten haben.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Freitag, 12. Juni 2020

Gott, ich möchte dir so vieles sagen.
Aber jedes Wort zerfällt zu Asche
und bleibt als grauer Haufen liegen.
Doch du bringst auch Asche zum Glühen, Herr,
darauf vertraue ich und werde ruhig.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Donnerstag, 11. Juni 2020

Herr, alles lockert sich gerade: die Laune,
das Leben, die Kleidung.
Beschwingt bin ich durch den Tag gerauscht
bis dahin, wo Lockerheit zu Leichtsinn wurde.
Vollbremsung – du hast mich vor Schlimmerem bewahrt,
Herr, dafür danke ich dir.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Mittwoch, 10. Juni 2020

Herr, der Tag dimmt sich runter,
alles Geschäftige, Aufgeregte legt sich.
Es ist Halbzeit, Wochenmitte.
Zeit für eine Pause.
Und ich weiß, dass ich behütet ausruhen kann,
denn du bist meine Mitte, großer Gott.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Dienstag, 9. Juni 2020

Gott, vieles stürmt auf mich ein,
Bilder von Hass und Gewalt,
Angst und Elend.
Unruhig bin ich.
Ich bitte dich, bleibe bei mir.
Behüte mich in den Stunden der Nacht,
damit ich Ruhe finde in dir.
Lass mich ruhig schlafen
und meinen kranken Nachbarn auch.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Montag, 8. Juni 2020

Lieber Gott,
endlich hat es geregnet.
Was für ein wunderbares Geräusch, Regentropfen klopfen ans Fenster.
Der Wind pustet die sorgenvollen Gedanken weg, wenigstens jetzt.
Ich kann aufatmen, frisch und frei. Ich lebe auf.
Hab Dank.
Amen

Seite drucken
Abendgebet
- Sonntag, 7. Juni 2020

Dreieiniger Gott – Vater, Sohn, Heiliger Geist.
Lebensatem, Licht und Kraft:
Wir geben dir viele Namen.
Wir versuchen dich zu fassen.
Wir nutzen Worte, die immer zu klein sind.
Du bist viel mehr, viel größer.
Und trotzdem birgst du uns in deiner Hand.
Darauf vertraue ich auch heute Nacht.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Samstag, 6. Juni 2020

Danke, Gott, für diesen Tag:
für Erdbeeren und Rosen,
für Sonne, Regen und Wind.
Danke, dass auf Arbeitstage eine Pause folgt,
auf das Licht des Tages die Ruhe der Nacht.
Bleibe bei uns im Rhythmus
von Arbeit und Freizeit,
von Licht und Dunkel.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Freitag, 5. Juni 2020

Am Ende der Woche geht mir vieles durch den Kopf:
Habe ich alles erledigt?
Was ist offengeblieben?
Welche Gespräche klingen nach?
Was lässt mich nicht los?
Wem bin ich etwas schuldig geblieben?
Ich lege alles in deine Hand, Gott.
Schenk mir eine ruhige Nacht.

Amen.

 

Seite drucken
Abendgebet
- Donnerstag, 4. Juni 2020

Manchmal ist Nähe auch eine Zerreißprobe.
Und es entsteht Distanz und Fremdheit – trotz aller guten Absicht.
Herr, lass uns bewusstwerden, was wir aneinander haben.
Schenke uns Geduld und Liebe – auch an diesem Abend.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Mittwoch, 3. Juni 2020

Gott, allen Lockerungen zum Trotz bin ich beunruhigt.
Ich sehe Menschen, deren Existenz bedroht ist.
Zeige du ihnen Wege aus der lähmenden Angst.
Stelle ihnen Menschen zur Seite, die sie unterstützen.
Gib ihnen heute Nacht Ruhe, Kraft und Mut.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Dienstag, 2. Juni 2020

Was war das für ein Licht heute!
Seit Tagen baden wir in hellem Glanz
und blicken verzückt zum Himmel.
Kaiserwetter? Nein, Königsblau.
Bevor ich ausruhe, danke ich dir, Herr des Lebens,
für das Geschenk dieses Tages.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Montag, 1. Juni 2020

Bau dir doch ein Nest bei mir, Heiliger Geist.
Dort unter der Dachrinne hat eine Amselfamilie gerade was frei gemacht.
Vielleicht muss ich dich ja auch einfach nur einatmen.
Jetzt, heute Nacht, morgen.
Atem des Lebens, halt mich lebendig.

Amen

Seite drucken
Abendgebet
- Sonntag, 31. Mai 2020

Geist Gottes
Feuer der Liebe
Atem des Friedens
Kraft zum Leben:
Mach diese Welt neu
und fang bei mir an. 

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Samstag, 30. Mai 2020

Herr, der Tag ist verronnen,
mir durch die Hände geflutscht wie Seife.
Ich halte mich an dich.
Denn du stehst fest und stark
und bist bei mir auch an diesem Abend
und in dieser Nacht.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Freitag, 29. Mai 2020

Hast du etwas Zeit für mich, Herr?
Heute Abend singe ich ein Lied für dich.
Wie ein Luftballon bin ich dahingeschwebt,
beglückt und ermutigt, trotz Abstand so nah.
Ein Fest im Maien – dafür danke ich dir.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Donnerstag, 28. Mai 2020

Herr, Natur und Verschwörungstheorien, 
Alltagsleben und Ängste
blühen dieser Tage gleichermaßen auf.
Dein Heiliger Geist, Gott, leitet uns
zum Vertrauen auf dich, zu Mut und Liebe.
Heiliger Geist, komm!

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Mittwoch, 27. Mai 2020

Gott, wie kann plötzlich Beten und Singen gefährlich sein?
Was willst Du uns lehren?
Sei bei den in Frankfurt Erkrankten –
bei allen, die in dieser Zeit leiden.
Stärke uns, achtsam zu bleiben,
Mut und Übermut zu trennen,
und Dir zu vertrauen.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Dienstag, 26. Mai 2020

Gott,
die Sorgen sind so laut.
Ich höre kaum noch etwas anderes.
Manchmal kann ich gar nicht einschlafen.
Meine Mutter sagte mir in meiner Kindheit jeden Abend:
„Schlaf gut und träum‘ was Schönes.“
Das erhoffe ich mir diese Nacht.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Montag, 25. Mai 2020

Jesus Christus, du hast gesagt:
„Ich will euch wiedersehen, und euer Herz soll sich freuen“.
Ich bitte dich, dass dein Wort auch bei mir wahr wird.
Auf dich allein hoffe ich.
Sei da mit deinem Geist,
damit ich morgen wieder fröhlich aufstehe.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Sonntag, 24. Mai 2020

Herr, eine Woche ist zu Ende,
du bist heim zu deinem Vater gegangen
und hast Abschied genommen.
Nicht für immer – das ist ein Trost.
Ich weiß, Herr, du bist bei uns,
„bis zum Mond und wieder zurück“ –
auch an diesem Abend und in dieser Nacht.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Samstag, 23. Mai 2020

Gott, ich bin unsicher,
ob es richtig war, meine alte Mutter zu besuchen.
Sie hat es sich so sehr gewünscht,
aber sie ist nicht gesund.
Lass mich nicht zweifeln, Herr,
und wache über uns in dieser Nacht.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Freitag, 22. Mai 2020

Herr, der Tag war voller Arbeit.
Dafür sein, dagegen halten, laute Worte,
und dann doch Einvernehmen.
Hattest du deine Hand im Spiel?
Ich danke dir, Herr, für diesen Tag,
an dem du uns Brücken gebaut hast.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Donnerstag, 21. Mai 2020

Herr, heute hatte ich den Himmel auf Erden.
Denn du bist gegangen, um zu bleiben:
bei uns Menschen, bei mir –
für alle Tage bis ans Ende der Welt.
Ich danke dir, Gott, für das Geschenk dieses Tages
und diesen Abend.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Mittwoch, 20. Mai 2020

Herr, was bleibt von diesem Tag?
Woran werde ich mich erinnern?
An das verzagte Kind nach der Abiturklausur,
an die Erleichterung über ein ausgeräumtes Mißverständnis?
Im Vertrauen auf dich und deine Güte, Herr,
gehe ich in diesen Abend.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Dienstag, 19. Mai 2020

Ich bin froh, Herr, dass alles gut gegangen ist.
Mein Leben bleibt berechenbar;
der Alltag hat mich wieder.
Das versteht sich nicht von selbst.
Ich atme tief durch.
Diesen Tag, Herr, leg ich zurück in deine Hände,
denn du gabst ihn mir.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Montag, 18. Mai 2020

Herr, was war nur heute los?
Wir sind auf Passbildgröße geschrumpft
und wandeln im tiefen Digi-Tal.
Doch dies wird enden.
Dessen bin ich gewiss, Herr,
denn du hörst mein Gebet,
heute und alle Tage.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Sonntag, 17. Mai 2020

Du hörst mein Gebet, Gott.
Auch wenn es nur ein Seufzen ist.
Auch wenn es nur Schweigen ist.
Du hörst meinen Dank und meine Sorgen.
Meine Worte gehen nicht ins Leere.
Sie sind bei dir,
jeden Tag und jede Nacht.
Gott sei Dank!

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Samstag, 16. Mai 2020

Christus, gestern und heute,
Anfang und Ende:
Dir gehört alle Zeit.
Dieser Moment,
die Stunden dieses Tages,
und alle Zeitalter auch.
Dir sei Ehre und Kraft,
heute und in Ewigkeit.

Amen. 

Seite drucken
Abendgebet
- Freitag, 15. Mai 2020

Der Mond ist aufgegangen,
die goldnen Sternlein prangen:
Ich danke dir für alle Schönheit deiner Schöpfung, Gott.
Für den hohen Himmel, die Sonne, die Sterne.
Und ich mittendrin!
Ein Teil dieser Schönheit. 
Wir alle atmen, weil du uns lässt.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Donnerstag, 14. Mai 2020

Was ist das Ziel, Gott?
Heute habe ich mich wieder verzettelt.
Habe Unwichtiges zu wichtig genommen.
Ich bitte dich:
Bewahre mich vor Luftgespinsten
und richte meinen Blick auf das Wesentliche.
Schenk mir Klarheit durch ruhigen Schlaf.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Mittwoch, 13. Mai 2020

Wir sehen nur die Hälfte, Gott.
Die andere Hälfte, die wir nicht sehen, macht Angst.
Sind wir zu getrost?
Sind wir zu ängstlich?
Lass uns Verantwortung übernehmen für das,
was wir sehen und steuern können.
Den Rest legen wir in deine Hand –
wie auch uns in dieser Nacht.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Dienstag, 12. Mai 2020

Wie ist die Welt so stille …
Manchmal wünsche ich sie mir,
die stille Kammer,
in der ich des Tages Jammer verschlafen kann.
Wenn nachts die Sorgen kommen,
dann vertraue ich sie dir an, Gott.
Schenk mir eine ruhige Nacht!

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Montag, 11. Mai 2020

Ich danke dir, Gott,
für die Freude, mit der Menschen Musik machen,
auch wenn sie nicht zusammen singen dürfen.
Loblieder finden ihren Weg.
Abendlieder auch.
Höre mein stilles Abendlied heute als Abendgebet.
Lass uns ruhig schlafen, und unsre kranken Nachbarn auch.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Sonntag, 10. Mai 2020

Danke für alle, die singen, lieber Gott,
im Konzert und unter der Dusche,
pfeifen, summen, trällern,
bei der Arbeit und zur Schlafenszeit,
im Nachtklub, im Dom,
in der Schule und im Treppenhaus.
Und mit ihrer Stimme die Seele fröhlich machen.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Samstag, 9. Mai 2020

Hilf uns,
dass wir auch in diesen Tagen noch langsam leben, Gott.
Obwohl wir so gern wieder mehr Tempo möchten.
Dass wir einfache Schritte machen,
einander sanft anschauen
und Leere aushalten.
Damit unser Herz für uns handelt.

Amen.

 

Seite drucken
Abendgebet
- Freitag, 8. Mai 2020

Liebe und Furcht:
Zwei Gefühle, zwei Sprachen, zwei Optionen.
Liebe und Furcht:
Zwei Motive, zwei Wege, zwei Systeme, zwei Ergebnisse:
Liebe und Furcht.
Danke für den Frieden, Gott.
Gib Frieden. Uns und allen.
Jeden Tag, jede Nacht.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Donnerstag, 7. Mai 2020

Behüte, Gott, die ich dir anbefehle:
die Menschen, die ich liebe.
Die, um die ich mich sorge.
Die Menschen, die nicht mehr können.
Die, die wieder Licht sehen.
Halte sie und halte mich in dieser Nacht in deiner Hand.

Amen

Seite drucken
Abendgebet
- Mittwoch, 6. Mai 2020

Immer länger werden die Abende,
immer heller die Tage.
Genau richtig für ein Treffen im Biergarten,
einen Besuch bei den Nachbarn.
Werden wir wieder so unbeschwert sein können?
Wenn es dunkel wird, kommen die Fragen.
Ich gebe sie mit meinem Abendgebet weiter an dich, Gott.

Amen

Seite drucken
Abendgebet
- Dienstag, 5. Mai 2020

Wofür ich heute dankbar bin:
für das Besondere im immergleichen Alltag.
Für frische Luft trotz Homeoffice.
Für kurze Wege zur Kaffeemaschine.
Für ein fröhliches Gemüt.
Für geöffnete Schulen.
Für Kollegialität trotz Distanz.
Für Normalität im Ausnahmezustand.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Montag, 4. Mai 2020

Wenn wir mit einem Abendgebet den Tag beenden,
geht an einem anderen Ort der Welt die Sonne auf
und ein neuer Tag beginnt.

Wenn wir schlafen, beten andere.
Wenn wir aufwachen, stimmen wir wieder mit ein.
Mit Worten, mit Taten, mit unserem Atem.
Höre uns, Gott!

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Sonntag, 3. Mai 2020

Du gibst die Kraft, Christus.
Wo der Mut aufgebraucht ist.
Wo die, die einander nahestehen, sich verlieren.
Wo welche auf Heilung warten.
Auf Möglichkeiten, endlich.
Christus, in dir will ich bleiben.
Auch heute Nacht.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Samstag, 2. Mai 2020

Ich hab’ heute kein Abendgebet; ich bin so müde.
Aber der Frosch draußen im Gartenteich, der quakt und quakt.
Einer muss dir ja im Ohr liegen.
Er ist auch einsam.
Vielleicht hörst du ja eher auf Frösche zurzeit.
Ich geh jetzt schlafen. Sei einfach da.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Freitag, 1. Mai 2020

Erster Mai, lieber Gott.
Ohne Tanz, und auch für Maikäfer gilt das Versammlungsverbot.
Aber Biergärten dürfen bald öffnen und Kirchen.
Ein bisschen mehr ist möglich.
Wachstumsregen. Maiengrün und Hoffnungsglück.
Darauf ein Halleluja.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Donnerstag, 30. April 2020

Gott, lieber Vater,

Regen, Wind und Sonnenschein,
alles kommt von dir allein.
Du weißt, was wir nötig haben,
von dir kommen alle Gaben.

So habe ich als Kind gebetet.
Mach, dass ich dieses Vertrauen nicht verliere,
wenn es Abend wird und die Nacht kommt.

Amen

Seite drucken
Abendgebet
- Mittwoch, 29. April 2020

Gott, mein Schöpfer,
wie Jesus schickst du uns in die Wüste.
Es sind schon mehr als vierzig Tage.

Trotzdem danke ich dir,
für den Regen, für das Grün.

Herr, du weißt den Weg für uns.
Bewahre und behüte mich,
und lass mich in dieser Nacht Ruhe finden.

Amen

Seite drucken
Abendgebet
- Dienstag, 28. April 2020

Guter Gott, ein weiterer Tag im Home-Office, ein „Coronatag“ geht zu Ende.
Beim Spaziergang überkommt mich Dankbarkeit:
Für den strahlenden Tag,  die Blumen im Garten, das Lachen der Nachbarskinder,
die seit Tagen ihr Baumhaus ausbauen.
Die Abendsonne schickt ihr Licht in mein Arbeitszimmer.
Mit Dank im Herzen bitte ich dich um einen erholsamen Schlaf.

Amen

Seite drucken
Abendgebet
- Montag, 27. April 2020

Gott, wir machen uns Sorgen.
Bleibt mein alter Vater gesund?
Versorgt, abgeschirmt und doch nicht eingeengt? Machen wir alles richtig?
Ich weiß um deine Gegenwart. Ich lege meine Ängste und Sorgen in deine Hand.
Behüte uns in der Nacht und schenke uns einen geruhsamen Schlaf.

Amen

Seite drucken
Abendgebet
- Sonntag, 26. April 2020

Verborgener Gott,
der Tag geht zu Ende und ich sage Dank.
Danke für das Abendläuten,
Danke für die Blaue Stunde,
Danke für das Abendrot,
Danke für den Abendstern,
Danke für den Ruf des Waldkauzes.
Danke, dass ich zweifeln und trotzdem danken kann!

Amen

Seite drucken
Abendgebet
- Samstag, 25. April 2020

Herr, unsere Katze schläft.
Ihr graues Fell ist warm vom Sonnenlicht.
Mitgeschöpf? Für uns ist sie Familie.
Der Abend kommt, der Mond ist noch nicht aufgegangen.
Die Glocken läuten, die Katze spitzt die Ohren.
Ich danke Dir, Gott, für diesen Tag, den Du so friedlich ausklingen lässt.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Freitag, 24. April 2020

Als Familie in einer kleinen Wohnung,
Homeoffice, Homeschooling – alles schwierig.
Allein zu Hause, mit mir und dem Internet –
auch schwierig.
Was ist nicht schwierig zurzeit?
Vielleicht du, Gott? Du bist nicht schwierig.
Du bist einfach da. Das genügt.
Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Donnerstag, 23. April 2020

Die Sonne scheint, ich freue mich darüber.
Licht und Wärme tun so gut.
Obwohl ich weiß, wie dringend die Natur den Regen braucht,
die Landwirte auch.
Ich möchte Spargel essen und Erdbeeren.
Was nicht zusammenpasst, lege ich in deine Hände.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Mittwoch, 22. April 2020

Ach Herr, es sind seltsame Zeiten.
Aufregend und anstrengend zugleich,
als ob sie nicht wirklich wären.
Du bist wirklich, obwohl ich dich nicht sehe,
aber ich fühle dich, ringsum mich, in mir.
Danke.

Seite drucken
Abendgebet
- Dienstag, 21. April 2020

In mein Abendgebet schließe ich alle ein,
die in großer Not sind:
krank, schlecht versorgt, eingeengt, atemlos, verzweifelt.
Auf der Flucht, auf dem Meer, im Krieg.
Ich will sie nicht vergessen, Gott.
Halte auch in dieser Nacht die Welt in deiner Hand.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Montag, 20. April 2020

Montag: Frühlingstag, Arbeitstag, Lockerungstag, Sorgentag, Freudentag –
was heute war, guter Gott, lege ich in deine Hand.
Mit dem Dank für alles, was gelungen ist,
und mit der Bitte für die, um die ich mich sorge.
Schenk uns eine ruhige Nacht!

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Sonntag, 19. April 2020

Dein Tag, mein Gott: mein Tag.
Wie war das? Die Türen verschlossen aus Angst …
Du kommst trotzdem.
Auch wenn wir immer nur das andere sehen, das was nicht zählt.
Du bist mittendrin. Halleluja.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Samstag, 18. April 2020

Schon wieder Samstag, lieber Gott?
Die Tage gleichen sich so.
Lass uns das Leben spüren. Und aufleben.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Freitag, 17. April 2020

Die einen arbeiten und arbeiten.
Andere suchen vergeblich, wie sie wohl ihren Tag rumkriegen.
Wie gut, dass Du weißt, was wir brauchen, Gott, jede und jeder.
Lass es uns finden.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Donnerstag, 16. April 2020

Mindestens noch bis zum vierten Mai, Gott?
So lange?
Nur du weißt, was Ewigkeit ist.
Mir kommen schon diese Tage wie eine Ewigkeit vor.
Hilf mir durchzuhalten.
Lass mich nicht länger jede Nacht wach liegen.
Mich nicht und niemand anders.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Mittwoch, 15. April 2020

Gott, unser Vater,
am Ostermorgen hast du die Welt hell gemacht.
Du bist da, auch im Dunkeln.
Du erhältst mich, auch in finsteren Zeiten.
Vergib, wenn mein Herz das nicht sieht.
Erleuchte mich mit deinem Wort
und verleihe mir einen sanften Schlaf.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Dienstag, 14. April 2020

Herr Jesus Christus,
am Abend des Ostertags hast du gesagt:
„Friede sei mit euch!“
Mein Herz aber ist unruhig.
Hilf mir, dass ich Ruhe finde in dir,
und bewahre mich in dieser Nacht.
Segne meinen Schlaf
und lass mich morgen wieder fröhlich aufstehen.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
Ostermontag - Montag, 13. April 2020

Noch immer sind da viel Enge und Furcht und betrübte Gesichter.
Du hast doch dem Tod seine Macht genommen,
hast Licht gemacht, Auferstandener!
Entflamm das Feuer des Glaubens in uns,
und schick uns tanzend und singend auf den Weg ins Leben.
Halleluja.
Amen.

Seite drucken
Abendgebet
Ostersonntag - Sonntag, 12. April 2020

Leben statt Grab.
Du nimmst dem Tod, was er hat, Christus.
Teil dein Leben mit denen,
die mit dem Tod ringen,
die einsam sitzen und in Angst,
die um andere kämpfen,
nach denen wir uns sehnen.
Du Ostersonne. Halleluja!
Amen.

Seite drucken
Abendgebet
Karsamstag - Samstag, 11. April 2020

Der Stein ist vor das Grab gewälzt.
Die Zeit wohnt jetzt woanders.
Man sagt: irgendwann erwacht das Leben wieder.
Wir sitzen und warten,
O, Gott, wo verbirgst du dich?
Amen.

Seite drucken
Abendgebet
Karfreitag - Freitag, 10. April 2020

Gekreuzigter Gott,
erbarm dich über alle, die nicht mehr hoffen können,
nicht mehr glauben,
nicht mehr denken, was werden soll.
Wir schauen auf zu dir.
Du schweigst.
Gerade da, wo es dich nicht mehr zu geben scheint,
hoffen wir auf dein Erscheinen.
Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Donnerstag, 9. April 2020

Heute wollten wir feiern.
An der Schwelle zur Nacht, mit Brot und Wein.
Mit dir, Christus, und mit vielen anderen.
Nun ist alles anders.
Doch wir bleiben hier und wachen.
Bleib auch du und wache mit uns,
wenn die Nacht kommt.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Mittwoch, 8. April 2020

Christus, sieh uns in diesen Tagen.
Du bist verraten worden.
Verraten wir dich auch?
Schauen wir weg,
während du mit den Obdachlosen einen Ort suchst,
mit den Hungernden weinst,
mit den Geflüchteten hoffst?
Christus, du Tröster, erbarme dich!

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Dienstag, 7. April 2020

Christus, sieh uns in diesen Tagen.
Dein Fest rückt näher. 
Wir wollen dich nicht aus den Augen verlieren,
aber vieles beschäftigt uns.
Das Fest wird kommen.
Christus, du Freund, gehst du mit uns?
An deiner Seite sind wir frei.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Montag, 6. April 2020

Christus, sieh uns in diesen Tagen.
Wir halten Distanz. 
Betreten kein fremdes Haus.
Es ist hart und fremd ohne Umarmung,
ohne körperliche Nähe.
Schließe uns in deine Arme.
Hältst du uns?
In deinen Händen sind wir geborgen, Christus.
Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Sonntag, 5. April 2020

Nimm uns mit in die heilige Woche, Gott. 
Nach Jerusalem und in den Garten. 
Nach draußen vor die Stadt. 
Ans Grab und ins neue Licht. 
Wir leben im Angesicht des Todes. 
Wir hoffen auf die Auferstehung. 
Führ uns zum Leben.
Amen. 
 

Seite drucken
Abendgebet
- Samstag, 4. April 2020

Du lässt uns atmen, heiliger Geist. 
Komm und hilf, wenn uns die Luft auszugehen droht –
weil wir krank sind, weil es gerade zuviel ist,
oder weil wir die Enge nicht mehr ertragen. 
Hauch uns neues Leben ein. 
Deinen göttlichen Atem des Lebens. 
Amen.                                                        
 

Seite drucken
Abendgebet
- Freitag, 3. April 2020

Was für Ferien, lieber Gott! 
Hilf uns mit weniger Mobilität auszukommen. 
Schick uns in dem Raum, der uns gerade bleibt, auf Pilgerreise. 
Hilf uns Illusionen loszulassen und alten Plänen nicht länger nachzutrauern. 
Zeig uns neue Ziele. 
Amen.
 

Seite drucken
Abendgebet
- Donnerstag, 2. April 2020

Danke, Gott, für Hummeln, Schmetterlinge und Rotkehlchen. 
Und für die Tulpen. 
Für die Menschen, die in ihren Gärten arbeiten
und mit den Tieren und Pflanzen reden; 
für den Geruch des frischen Erdbodens 
und für den Tee nach getaner Arbeit. 
Amen.
 

Seite drucken
Abendgebet
- Mittwoch, 1. April 2020

Danke, Gott, für die Erfindung des Handgriffs. 
Und hilf uns zu akzeptieren, dass wir Vieles nicht zu fassen kriegen. 
Lehr uns die flüchtige, undefinierbare Natur der Dinge zu schätzen, die uns sensibel macht für die Wahrheit und Unverfügbarkeit des Lebens. 
Amen.
 

Seite drucken
Abendgebet
- Dienstag, 31. März 2020

Dank für die Lieder, die in mir klingen, Gott.
Dank für alle, die Musik machen
und so die Sehnsucht in unserm Herz füttern,
Trauer und Freude in Harmonie bringen,
unserer kämpfenden Seele Würde verleihen
und uns helfen zu lieben und zu vergeben.
Amen.
 

Seite drucken
Abendgebet
- Montag, 30. März 2020

Du bist mein Zufluchtsort, Gott.
Du kennst, die auf dich trauen.
Bewahre uns, wenn wir wachen.
Behüte uns, wenn wir schlafen.
Lass uns wachen mit Christus und ruhen in Frieden.
Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Sonntag, 29. März 2020

Hilf mir, zu weinen mit denen, die traurig sind, Gott.
Hilf mir, mich zu freuen mit denen, die fröhlich sind.
Nimm mir die Angst, um das zu trauern,
was ich in meinem eigenen Leben verloren habe,
damit ich mehr für andere da sein kann.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Samstag, 28. März 2020

Bei dir bin ich geborgen, Gott.
Du tröstest mich wie eine Mutter.
Dabei bin ich eigentlich schon erwachsen.
Aber ich brauche das gerade: dass einer die Arme weit aufmacht, mich an sein Herz drückt und mich hält.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Freitag, 27. März 2020

Du weißt, wie es ist allein zu sein, Gott, und allein zu sterben.
Ich hab solche Angst. Lass mich damit nicht allein.
Lass gerade niemanden allein.
Wie gut, dass du überall bist, ohne Homeoffice und ohne Pause.
Mach mich stark gegen meine Angst.

Amen.

 

Seite drucken
Abendgebet
- Donnerstag, 26. März 2020

Immer wieder frag ich und warte.
Aber ich hör dich nicht, Gott.
Obwohl um mich herum manches leiser und langsamer ist: In mir ist immer irgendwas los.
Schleich dich in meine Gedanken.
Schenk mir ein Zeichen, ein Wort.
Mir und allen, denen es gerade schwer fällt zu beten.

Amen.
 

Seite drucken
Abendgebet
- Mittwoch, 25. März 2020

Wie gut, dass du Mensch geworden bist, Gott.
Du kennst das alles.
Hilf uns, einander auszuhalten.
Hilf mir, mich selbst zu ertragen.
Lass mich verstehen, was ich brauche
und sehen, was die anderen brauchen.
Zeig mir, was richtig ist.
Gib mir jetzt Ruhe und morgen neue Kraft.

Amen.

Seite drucken
Abendgebet
- Dienstag, 24. März 2020

Hab Dank für alles, was heute normal war, Gott:
Der Geruch des Kaffees,
das Brummen des Kühlschranks
und wie sich die Sonne in meinem Gesicht anfühlt.
Du sorgst dafür, dass die Welt nicht völlig aus den Fugen gerät.
Sei uns nahe. Besonders denen, die sich nach Nähe sehnen, und anders keine kriegen.
Bleib wach und lass uns ruhig schlafen.

Amen.

Seite drucken
Seite drucken