• ABC
  • Schriftgröße Normal.
  • Schriftgröße Groß.
  • Schriftgröße Größer.
Information in English
Unser Selbstverständnis
Beginn des Impressums
Amt der VELKD    » mehr
Zentrale: 0511/27 96-0   
Herrenhäuser Str. 12
30419 Hannover

Pressestelle
Tel.: 0511/27 96-527, -421
Fax: 0511/27 96-182
Startseite

Pressemitteilung

Was uns aktuell bewegt - Aktuelle Pressemitteilungen

Kirsten Fehrs offiziell als Bischöfin von Hamburg und Lübeck eingeführt

Leitender Bischof der VELKD Gerhard Ulrich spricht von Erwartungen an die Kirche
Hannover/Lübeck – Kirsten Fehrs ist am heutigen Samstag, dem 26. November, offiziell in ihr Amt als Bischöfin von Hamburg und Lübeck eingeführt worden. Die Einführung im Lübecker Dom nahm der Leitende Bischof der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD), Bischof Gerhard Ulrich (Kiel), vor, der zugleich Vorsitzender der Kirchenleitung der Nordelbischen Kirche (NEK) ist.
 
In seiner Ansprache stellte Ulrich heraus, dass Fehrs die Gabe habe, „gesprächsfähig zu sein und im Gespräch schon Visionen“ zu entwickeln. Sie sei dafür bekannt, ihre Predigten „als Fortsetzung der Begegnungen und Gespräche mit den Menschen“ zu gestalten. Als Hauptpastorin und Pröpstin in Hamburg habe sie durch ihre „unkomplizierte Weise auf Menschen zuzugehen, durch Offenheit und Freundlichkeit“ viel bewirkt.
 
Mit Blick auf die bischöflichen Anforderungen sprach Ulrich von den Erwartungen, die sich an die Kirche richteten. „Die evangelische Kirche wird gesucht und gebraucht – trotz aller Kritik, trotz all der Fehler und auch der Schuld.“ Eine Bischöfin stehe mit ihren Worten für eine Realität, die über jene der Welt hinaus weise „auf den, der einzig Herr des Lebens“ sei. Sie sei darüber hinaus „Stimme der Kirche im Dialog der Religionen und Kulturen“.
 
Insbesondere warte die Hansestadt Lübeck wieder auf eine Bischöfin. Denn es sei „für diese bedeutsame und traditionsbewusste Stadt eine nachhaltige Enttäuschung“ gewesen, dass der eigene Bischofssitz aufgelöst wurde. Ulrich dankte der Vorgängerin im Amt, Maria Jepsen, sowie dem Vakanzvertreter, Propst Jürgen F. Bollmann. An Fehrs richtete er den Wunsch, nicht einfach alle Erwartungen der Öffentlichkeit zu erfüllen, „sondern wahrhaftig zu bleiben“.
 
Als Bischöfin ist Kirsten Fehrs zuständig für die geistliche Leitung des Sprengels Hamburg und Lübeck. Sie steht dem Konvent der Pröpstinnen und Pröpste vor, ordiniert Pastorinnen und Pastoren und repräsentiert die Kirche gegenüber Politik und Gesellschaft. Fehrs ist Mitglied der nordelbischen Kirchenleitung sowie des Bischofskollegiums und wirkt so an gesamtkirchlichen Fragen und Entscheidungen mit. Darüber hinaus gehört sie qua Amt zur Bischofskonferenz der VELKD, die damit nach einer Zeit der Vakanzen wieder vollständig besetzt ist.
 
Kirsten Fehrs (50) wurde in Wesselburen geboren. Nach dem Abitur studierte sie Evangelische Theologie in Hamburg. Nach ihrer Ordination 1990 war sie Gemeindepastorin in Hohenwestedt. Es folgten Tätigkeiten auf Projektpfarrstellen in Rendsburg und auf landeskirchlicher Ebene. Zeitweise nahm Fehrs einen Lehrauftrag in Praktischer Theologie an der Universität Zürich wahr. 2006 wurde Fehrs Pröpstin im Kirchenkreis Hamburg-Ost und Hauptpastorin an der Hauptkirche St. Jacobi.
Hannover, Samstag, 26. November 2011
Dr. Eberhard Blanke
Pressesprecher der VELKD