Der Leitende Bischof und die stellvertretende Leitende Bischöfin

Der Leitende Bischof ist der erste Geistliche der VELKD. Er vertritt die VELKD nach außen und hält den Vorsitz in der Bischofskonferenz und in der Kirchenleitung. Der Leitende Bischof wird von der Generalsynode gewählt. Seine Amtsdauer beträgt drei Jahre, eine Wiederwahl ist möglich. Die geistlichen Leitungsämter der VELKD sind Ehrenämter und werden von den Inhabern in ihrem bischöflichen Amt übernommen.

Landesbischof Ralf Meister (Hannover) ist seit November 2018 Leitender Bischof der VELKD. Er folgt damit auf Landesbischof Gerhard Ulrich (Nordkirche), der das Amt seit 2011 innehatte. Stellvertretender Leitender Bischof ist der sächsische Landesbischof Dr. Carsten Rentzing, der auf Landesbischöfin Ilse Junkermann (Mitteldeutschland) folgt.

Die Leitenden Bischöfe der VELKD seit 1948 finden Sie hier.

Seite drucken