Fortbildungsseminare für den gehobenen Dienst

Seit rund 50 Jahren bietet die VELKD Fortbildungsseminare für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des gehobenen Dienstes in der kirchlichen Verwaltung an. Die Seminare sind die einzigen überregionalen  Weiterbildungsangebote für diese Berufsgruppe im Bereich der Gliedkirchen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Sie ergänzen die Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen der jeweiligen landkirchlichen Verwaltungen.

Im Mittelpunkt jedes Kurses steht ein verwaltungsspezifisches Fachthema. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf einem Kommunikationstraining, bei dem konkrete dienstliche Situationen nachgestellt und im Team bearbeitet werden. 

Das kommende 88. Seminar vom 19. – 25. Mai 2019 widmet sich u.a. dem Thema „Zeit- und Selbstmanagement“ und wendet sich EKD-weit an alle im gehobenen kirchlichen Verwaltungsdienst Beschäftigten - mehr dazu hier.  

Das 89. Seminar findet statt vom 15.-20.09.2019 in Bäk (Nordkirche). Bitte vormerken!

Das nächste Seminar nicht verpassen:                          

Wichtiger Hinweis: Für Teilnehmende kann die Anreise zu den Seminaren generell vergünstigt über das Veranstaltungsticket der Deutschen Bahn erfolgen. Das Bestätigungsschreiben für die Teilnahme am Seminar, das Ihnen per Post zugeht, berechtigt zum Kauf des Tickets.

Weitere Informationen zum Veranstaltungsticket finden Sie hier bzw. stehen zum Download bereit.

E-Mail: zentrale (ät) velkd.de 

* * * AKTUELLE KURSANGEBOTE IM ÜBERBLICK * * * 

  

88. Seminar für Fort- und Weiterbildung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des gehobenen Dienstes in der kirchlichen Verwaltung und Sachbearbeitungen mit fachlichem Bezug zum Seminarthema
19. bis 25. Mai 2019 - Pullach

Schwerpunkte dieses Seminars sind u.a.:

"Zeit- und Selbstmanagement" und "Tax-Compliance"

Die Arbeitsbelastung wächst in den meisten kirchlichen Verwaltungen immens an. Gleichzeitig steht einem nur eine begrenzte Arbeitszeit für alle Aufgaben zur Verfügung.  Um die tägliche Arbeit optimal zu strukturieren, findet eine Einheit zu „Zeit- und Selbstmanagement“ statt.

Mit der Veröffentlichung des Anwendungserlasses zu § 153 AO vom 23. Mai 2016 hat das Bundesministerium der Finanzen die Initialzündung gegeben,  sogenannte Tax Compliance-Systeme zu etablieren. Man sieht das Vorliegen eines innerbetrieblichen Kontrollsystems für Steuern als Indiz , gegen das Vorliegen eines Vorsatzes oder der Leichtfertigkeit, was zugunsten des Steuerpflichtigen wirken kann. Kirchliche Verwaltungen werden daher nun an diversen Stellen ein solches System implementieren müssen.

Eine Theologische Einheit und weitere Fachthemen sind Bestandteil des Seminars. Nähere Informationen werden vorab über die Fortbildungsreferate der Landeskirche zur Verfügung gestellt.

Zielgruppe: Mitarbeiter/innen und Mitarbeiter des gehobenen Dienstes in der kirchlichen Verwaltung und Sachbearbeitungen mit fachlichem Bezug zum Seminarthema

Leitung: Kirchenamtsrat Hilko Barkhoff (Amt der VELKD, Hannover)

Ab Herbst 2018 finden Sie hier weitere Informationen und das detaillierte Programm zum 88. Seminar.  

Seite drucken
Seite drucken