Catholica-BeauftragteR

Berichte, Vorträge, Texte

Zahlreiche Berichte und Vorträge der Catholica-Beauftragten sind in der Reihe "Texte aus der VELKD" erschienen.

Stellungnahme zur pastoralen Handreichung der Deutschen Bischofskonferenz „Mit Christus gehen – Der Einheit auf der Spur. Konfessionsverbindende Ehe und gemeinsame Teilnahme an der Eucharistie“
- Freitag, 29. Juni 2018

Der Beschluss des Ständigen Rates der Deutschen Bischofskonferenz, die pastorale Handreichung „Mit Christus gehen – Der Einheit auf der Spur. Konfessionsverbindende Ehe und gemeinsame Teilnahme an der Eucharistie“ jetzt zu veröffentlichen, ist sehr zu begrüßen. War doch zu befürchten, dass dieser Text, der ursprünglich als gemeinsamer Text der Deutschen Bischofskonferenz als Handreichung für die Diözesen veröffentlicht werden sollte, nach dem Brief Ende Mai aus Rom keine weitere Beachtung mehr finden würde. Nun aber liegt dieser Text als Diskussionsbeitrag auf dem Tisch. Der Ständige Rat der Deutschen Bischofskonferenz verbindet mit der Veröffentlichung dieses Textes den Wunsch, ihn „als Orientierungshilfe in die Hand der Bischöfe“ zu legen ...

Stellungnahme 98,06 kbSeite drucken
Bestärkung auf dem Weg zur sichtbaren Einheit der Kirche
Beobachtungen des Catholica-Beauftragten zur Rom-Reise von DNK/LWB und VELKD - Donnerstag, 7. Juni 2018

Vom 2.-5. Juni 2018 reiste eine Delegation von Vertretern des Deutschen Nationalkomitees des Lutherischen Weltbundes (DNK/LWB) und der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) nach Rom zur Pflege ökumenischer Kontakte und zum Austausch über aktuelle Fragestellungen im ökumenischen Dialog. Unter anderem gab es Gespräche mit dem Päpstlichen Rat zur Förderung der Einheit der Christen, also der „Ökumene-Abteilung“ des Vatikan, der Glaubenskongregation, der Gemeinschaft Sant‘Egidio in Santa Maria in Trastevere und Vertretern der Päpstlichen Universität Gregoriana. Auch eine Audienz bei Papst Franziskus stand auf dem Programm der Konsultation. Darüber hinaus kam es zu mehreren Begegnungen mit Gemeinden der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Italien (ELKI) und Studierenden am Centro Melantone.

Die regelmäßigen Konsultationen zwischen den evangelisch-lutherischen Kirchen in Deutschland und Vertretern des Vatikans sind ein wichtiger und unverzichtbarer Teil des ungebrochenen ökumenischen Engagements ...

Statement_Delegation Romreise 2018 167,69 kbSeite drucken
Erinnerung an einen großen Theologen und wahren Menschenfreund
Würdigung zum Tod von Karl Kardinal Lehmann - Montag, 12. März 2018

Mit dem deutschen Katholizismus fühle ich mich in der Trauer um den verstorbenen Karl Kardinal Lehmann verbunden. Mit ihm stirbt, international und national gesehen, einer der ganz Großen der Ökumenebewegung nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil. Ich habe als Schüler von Wolfhart Pannenberg Karl Lehmann in den Jahren kennengelernt, in denen er mit Wolfhart Pannenberg den ökumenischen Arbeitskreis evangelischer und katholischer Theologinnen und Theologen über viele Jahre geleitet hat.

In den letzten beiden Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts wurde Karl Lehmann für die Schüler Wolfhart Pannenbergs und für viele evangelische Theologen wegen seiner entschlossenen ökumenischen Orientierung ein geachteter Lehrer der Theologie, ein treuer ökumenischer Weggefährte und ein Freund. Besonders das Projekt, durch Papst Johannes Paul II angeregt, die gegenseitigen Verwerfungssätze zwischen Lutheranern und Katholiken aus dem 16. Jahrhundert kritisch zu überprüfen und unter die Lupe zu nehmen, war ein höchst bedeutsamer Schritt auf dem Wege zur gemeinsamen Erklärung zur Rechtfertigungslehre im Jahre 1999. Dieser Schritt wäre ohne Kardinal Lehmann nicht möglich gewesen. Denn das Projekt führte zu der Erkenntnis, dass die Verwerfungssätze schon im 16. Jahrhundert den jeweiligen Partner in seiner Auffassung verzeichneten.

Jugendlich und wach im Geist, mutig in Schrift und Rede sowie zugewandt in der persönlichen Begegnung, so werde ich Karl Kardinal Lehmann in Erinnerung behalten. Ein großartiger Theologe und Menschenfreund! Sein Wirken und sein Leben sind mir und vielen in der evangelischen Kirche Verpflichtung, den Weg in der Ökumene weiterzugehen.

Bückeburg, 12. März 2018
Dr. Karl-Hinrich Manzke

Würdigung 145,92 kbSeite drucken
Stellungnahme zur angekündigten Orientierungshilfe der deutschen Bischofskonferenz zum Abendmahl
- Freitag, 23. Februar 2018

Diese Stellungnahme steht unter dem Vorbehalt, dass das von der Deutschen Bischofskonferenz angekündigte Dokument in der Frage einer gemeinsamen Teilnahme am Abendmahl für konfessionsverbindende Ehepaare noch aussteht. Insofern empfiehlt es sich, zurückhaltend zu urteilen, weil die angekündigte Handreichung noch nicht vorliegt.     

Zunächst begrüße ich es, dass die Deutsche Bischofskonferenz offensichtlich zu einem Ergebnis in den wohl durchaus kontroversen Debatten in dieser Frage gekommen ist.

Es wäre ein sehr ermutigendes Zeichen, wenn ...

Stellungnahme 236,13 kbSeite drucken
Impulsreferat
... beim Internationalen Friedenstreffen der Gemeinschaft Sant’Egidio zum Thema "GEBET, KRANKHEIT UND HEILUNG" vom 10. - 12. September 2017, Münster - Montag, 11. September 2017

I. Das Gebet und seine Gebärden

1. Das Gebet ist allen Religionen als Ausdruck menschlicher Zuwendung zur Gottheit eigen. Die Religionswissenschaft hat gezeigt, dass das Gebet mit der Religion und ihren Vollzügen selbst auf das Engste verbunden ist.

2. Wo das Gebet gänzlich verstummt ist, da ist es um die Religion selbst geschehen. Das Gebet gehört zur religiösen Praxis auch der Schrift-  und Geschichtslosen Völker ebenso wie zu den Hochreligionen.

3. Das Gebet hat im Leben der Gläubigen ...

Impulsreferat 238,40 kbSeite drucken
Stellungnahme zum gemeinsamen katholisch-lutherischen Reformationsgedenken in Lund
- Montag, 31. Oktober 2016
Gerade ist der ökumenische Gottesdienst zum gemeinsamen Reformationsgedenken im Dom zu Lund zu Ende gegangen. Einen allerersten Eindruck möchte ich festhalten auf dem Weg nach Malmö, wo in der dortigen Arena Lutherischer Weltbund (LWB) und römisch-katholische Kirche in einem zweiten Teil der Feierlichkeiten ihre Verpflichtung für einen gemeinsamen Dienst in der Welt bekräftigen wollen.
Das Wort ‚historisch‘ wird manches Mal ... Stellungnahme Reformationsgedenken Lund 294,36 kbSeite drucken
Stellungnahme zum Nachsynodalen Apostolischen Schreiben von Papst Franziskus
"Freude der Liebe (Amoris Laetitia)" - Samstag, 9. April 2016
In einer ausführlichen Stellungnahme hat der Catholica-Beauftragte der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD), Landesbischof Dr. Karl-Hinrich Manzke (Bückeburg), das nachsynodale Apostolische Schreiben von Papst Franziskus, „Amoris Laetitia – Die Freude der Liebe“ als ein „in Ton und Haltung bemerkenswertes und erstaunliches“ Dokument gewürdigt. Stelllungnahme zu Amoris Laetitia 237,19 kbSeite drucken
Stellungsnahme zum Abschluss der XIV. Ordentlichen Generalversammlung der Bischofskonferenz der röm.-kath. Kirche
"Die Berufung und Sendung der Familie in Kirche und Welt von heute"
Stellungnahme zur Enzyklika „Laudato si“
- Freitag, 19. Juni 2015
Der Catholica-Beauftragte der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD), Landesbischof Dr. Karl-Hinrich Manzke (Bückeburg), hat die erste Enzyklika von Papst Franziskus, „Laudato si“ in einer ausführlichen Stellungnahme als Impuls zu einem „neuen Dialog“ über die Gestaltung der Zukunft unseres Planeten gewürdigt. Stellungnahme Laudato si 106,63 kbSeite drucken
Stellungnahme zum Ökumene-Wort der katholischen Bischofskonferenz
- Freitag, 26. September 2014

Der Catholica-Beauftragte der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD), Landesbischof Dr. Karl-Hinrich Manzke, begrüßt das veröffentlichte „Wort der deutschen Bischöfe zur Ökumene aus Anlass des 50. Jahrestages des Ökumenismusdekretes ,Unitatis redintegratio‘ am 21. November 2014“ unter dem Titel „Zur Einheit gerufen“.

Stellungnahme zum Ökumene-Wort 291,34 kbSeite drucken
Predigt zur Eröffnung der Gebetswoche für die Einheit der Christen
- Sonntag, 19. Januar 2014

Anlässlich der Eröffnung der Gebetswoche für die Einheit der Christen hat der Catholica-Beauftragte der VELKD, Landesbischof Prof. Dr. Friedrich Weber (Wolfenbüttel), im Dom zu Münster über 1. Korinther 1, 10-17 gepredigt.

Predigt zur Eröffnung der Gebetswoche für die Einheit der Christen 305,61 kbSeite drucken
Eine Würdigung der ökumenischen Bedeutung des Pontifikats Benedikt XVI.
- Mittwoch, 27. Februar 2013

Aus Anlass des Amtsverzichtes von Papst Benedikt XVI. finden Sie hier eine Würdigung seines Pontifikats durch den Catholica-Beauftragten der VELKD Landesbischof Prof. Dr. Friedrich Weber (Wolfenbüttel).

Eine Würdigung der ökumenischen Bedeutung des Pontifikats Benedikt XVI. 222,63 kbSeite drucken
Seite drucken