Liturgiewissenschaftliches Institut der VELKD

Das Institut

Gottesdienste sind das Herz kirchlichen Lebens. Hier versammelt sich die Gemeinde, um dem lebendigen Geheimnis Gottes zu begegnen. Trotz dieser herausragenden Stellung des Gottesdienstes für die evangelischen Kirchen gab es in Deutschland bisher weder einen liturgiewissenschaftlichen Lehrstuhl an einer Evangelischen Fakultät, noch ein Institut für diesen Bereich. Die Vereinigte Evangelisch-Lutherische Kirche (VELKD) und die Universität Leipzig wollten diesem Mangel begegnen. Unser Institut ist das direkte Ergebnis dieser Überlegung.

Die Generalsynode der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) beschloss am 18. November 1993 gemeinsam mit der Bischofskonferenz der VELKD die Einrichtung eines Liturgiewissenschaftlichen Institutes beschlossen. Einen halben Monat später wurde das Institut bei der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig gegründet.

Wir fördern die Forschung in liturgischen Fragen, bilden Studierende der Theologie in Theorie und Praxis von Gottesdiensten aus, bieten Fortbildungen für Pfarrerinnen und Pfarrer an und arbeiten im Spannungsfeld zwischen Kirche, Universität und kulturellem Leben an der Entwicklung liturgischer Formen.


Seite drucken