Das Kirchenjahr

Das Kirchenjahr verbindet die Grunddaten des Glaubens mit dem Ablauf des Jahres. Die Sonntage sowie die jährlich wiederkehrenden Feste und Feiertage bestimmen den Jahreskreis, der sich in den Weihnachtsfestkreis, den Osterfestkreis und die Trinitatiszeit einteilen lässt. Das neue Kirchenjahr beginnt jeweils am 1. Advent.

Für jeden Sonn- und Feiertag ist jeweils ein Wochenspruch, Lesungen (Evangelium, Epistel, Altes Testament), ein Wochenlied, ein Wochenpsalm und eine bestimmte liturgische Farbe festgelegt. Der Wochenspruch fasst in einem biblischen Satz das Thema des Tages zusammen. Das Evangelium und die Epistel entfalten es, während das Wochenlied und der Wochenpsalm es ergänzen.

Die liturgische Farbe macht den Charakter eines Sonntags sichtbar. In der evangelischen Kirche sind weiß, violett, grün, rot und schwarz die liturgischen Farben, die den Festen im Jahreskreis zugeordnet sind. Nach ihnen bestimmt sich die Farbe der Paramente an Altar und Kanzel. Die Verwendung der liturgischen Farben wird von den einzelnen Landeskirchen geregelt. Es gibt unterschiedliche Traditionen, die auch verschiedene Akzentsetzungen spiegeln.

Einen interaktiven liturgischen Kalender zum Kirchenjahr finden unter dem Stichwort „Kirchenjahreskalender“.

Seite drucken