Gottesdienst

Generalsynode 2014

(Bild: VELKD)

Der Gottesdienst ist der Bezugspunkt kirchlichen Lebens. Nach evangelisch-lutherischem Verständnis begründen das Wort Gottes und das Abendmahl den Gottesdienst.

Die liturgische Arbeit der VELKD zielt auf die Bereitstellung von aktuellen und von dauerhaften Angeboten für die vielfältige Gestaltung von Gottesdiensten.

Zu den aktuellen Angeboten gehören eine für jeden Sonntag bzw. Feiertag aktuelle Lesepredigt sowie ein Wochen- bzw. Fürbittengebet. Für den dauerhaften Gebrauch bringt die VELKD Agenden zum sonntäglichen Gottesdienst sowie für bestimmte Anlässe wie Taufe, Trauung, Konfirmation und Bestattung heraus.

Darüber hinaus erarbeitet die VELKD liturgische Formulare und Handreichungen für besondere Gelegenheiten wie die Taufgedächtnisfeier, die Wiederaufnahme in die Kirche oder die Einführung bzw. Verabschiedung von Ehrenamtlichen.

Die liturgische Arbeit der VELKD wird maßgeblich vom Liturgischen Ausschuss verantwortet. Seite drucken